Not so smart – Smartphones

Smart­phones sind unsere ständi­gen Begleit­er gewor­den, lei­der auch auf Demos und Aktio­nen. Dabei sollte allen bekan­nt sein, dass Handys ein Angriff­spunkt für staatliche Überwachung sind.
Wenn du dein Handy dabei hast, ist eine Ortung deines Stan­dortes jed­erzeit möglich. Wenn der Staatss­chutz her­aus­find­en möchte, wer eine linke Ver­anstal­tung besucht, muss er kein Obser­va­tion­steam loss­chick­en. Die begehrten Infor­ma­tio­nen liegen wortwörtlich in der Luft und warten nur darauf, abge­grif­f­en zu wer­den.
Auch wer­den all deine Verbindungs­dat­en, also mit wem du wie lange tele­foniert hast und von wem du wann eine SMS bekom­men hast, gespe­ichert. Durch die Meta­date­nauswer­tung kön­nen Netz- und Kno­ten­di­a­gramme ange­fer­tigt und so die per­son­ellen Verbindun­gen in der linken Szene dargestellt wer­den.
Außer­dem ist ein Handy eine kleine „Taschen­wanze“. Die Strafver­fol­gungs­be­hör­den kön­nen über das Handy-Mikro alles abhören und auch die inte­gri­erte Kam­era kann im Dauer­be­trieb aufnehmen.
Auf den meis­ten Smart­phones liegen Unmen­gen von Dat­en, wie Bilder, Videos, aber auch Kon­tak­tlis­ten, Pass­wörter, Noti­zen usw., für die sich Ermittler*innen inter­essieren. Deswe­gen haben alle strafrechtlich und poli­tisch rel­e­van­ten Angele­gen­heit­en grund­sät­zlich nichts auf Smart­phones ver­loren. Wer sich bewusst oder unbe­wusst darüber hin­wegset­zt, gefährdet sich und andere Aktivist*innen.
Tipps
•    Benutze die Dis­playsperre mit PIN-Code oder, noch bess­er, mit einem Pass­wort.
•    Benutze Sig­nal – mit dem Mes­sen­ger kannst du ver­schlüs­selte Textnachricht­en ver­schick­en.
•    Schalte Net­zw­erk-Funk­tio­nen wie WiFi oder Blue­tooth aus, wenn du sie nicht benötigst.
•    Handy öfter ein­fach mal zu Hause lassen! Ins­beson­dere, wenn du auf Polit-Ver­anstal­tun­gen gehst.
•    Mach bei Demos und Aktio­nen keine Bilder oder Videos, die kön­nen schnell in die falschen Hände ger­at­en und andere Leute belas­ten.
Zum Weit­er­lesen:
in der Rote Hil­fe Zeitung 2/2017 gab es einen Schw­er­punkt zu Smart­phones und Sicher­heit, die Aus­gabe kön­nt ihr hier run­ter­laden

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot