Workshop: Transpis malen

Besorg Dir fol­gen­den Kram:
Stoff. Ganz “nor­maler” Stoff aus 100% Baum­wolle (erhal­tet ihr im Stof­fgeschäft oder in den großen Kaufhäusern) oder ein dünnes Bet­t­lack­en (läßt sich entwed­er aus dem Schrank “bor­gen” oder bil­lig kaufen). In den meis­ten Fällen sollte der Stoff nicht ger­ade bunt bedruckt son­dern lieber ein­far­big sein. Bei der Größe ist zu beacht­en, dass ihr später noch Platz zum Fes­thal­ten benötigt. Und über­legt euch vorher, mit wievie­len Leuten ihr später das Tran­spi hal­ten wollt — seit ihr nur wenige, fer­tigt lieber ein kurzes an.
Farbe. Am besten eignet sich hier wasser­feste Farbe, welche im Stof­fgeschäft, Heimw­erk­er­markt, Bastelbe­darf oder im Kaufhaus (wo sie meis­tens bil­liger ist…) erhältlich ist.
Pin­sel. Um genau zeich­nen zu kön­nen, eignet sich am besten ein Borsten­pin­sel (entwed­er aus dem Malka­s­ten kleiner­er Geschwis­ter geklaut oder käu­flich erwor­ben in einem der oben genan­nten Orte).
 

 
Und dann:
Zum ordentlichen Zeich­nen braucht ihr eine glat­te Unter­lage. Ihr soll­tet nicht unbe­ingt den Persertep­pich wählen, da es leicht vorkom­men kann, dass men­sch kleck­ert und evtl. die Farbe durch den Stoff schmiert (am besten wird eine Plane oder ein Kar­ton drunter gelegt). Bei der Ver­wen­dung von Zeitung als Unter­lage ist zu beacht­en, dass diese meist kleben bleibt und ein unregelmäßiges Bild ergibt, wenn ihr sie anschließend abreißt (also entwed­er die Zeitung ganz ab oder gar nicht!).
Das Motiv wird am besten mit Bleis­tift vorgeze­ich­net und anschließend mit Farbe & Pin­sel aus­ge­füllt.
Zum Vorze­ich­nen kön­nt ihr auch den Stoff mit Gaffa an die Wand kleben und euer Motiv mit einem Beam­er darauf pro­jizieren. Das ist beson­ders dann rat­sam, wenn ihr euch ein kom­pliziertes Motiv aus­gedacht habt. Fragt in der Schule, bei einem Vere­in etc., ob ihr dort einen Beam­er lei­hen kön­nt.
Wenn das Malen geschafft ist, müsst ihr die Farbe trock­nen lassen (wirk­lich lange genug warten, da die Farbe son­st abfärbt und euch so u.U. die ganze Arbeit ver­sauen kann) und, wenn ihr Stof­farbe benutzt habt, danach noch von der Rück­seite bügeln, damit das ganze wass­er- und waschfest ist. Nähere Infos dazu find­en sich in der Pack­ungs­beilage der Far­ben.
 
Tja, das wars auch schon und ihr müsst euer Kunst­werk nur noch präsen­tieren…

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot