21. Januar 2022 · Quelle: Polizei Brandenburg

Ermittlungen zum Vorwurf der Sachbeschädigung eingeleitet

Seelow - Wie der Polizei angezeigt wurde, sind am Kulturhaus sowie an Verkehrszeichen und Hinweisschildern im Stadtgebiet großflächig Aufkleber angebracht worden. Neben Beleidigungen gegen die Polizei hatten diese Aufrufe zu "Montagsspaziergängen"

Seelow — Wie der Polizei am 20.01.2022 angezeigt wurde, sind an der Ein­gangstür des Kul­turhaus­es sowie an Verkehrsze­ichen und Hin­weiss­childern im Stadt­ge­bi­et großflächig Aufk­le­ber ange­bracht wor­den. Neben Belei­di­gun­gen gegen die Polizei hat­ten diese Aufk­le­ber Aufrufe zu „Mon­tagss­paziergän­gen“ zum Inhalt. Da sich die Hin­ter­lassen­schaften nicht rück­stand­s­los ent­fer­nen ließen, ent­stand der Stadt ein Schaden von rund 600 Euro.

Nach ersten Ermit­tlun­gen kon­nte eine dunkel gek­lei­dete Frau, die mit einem PKW Peu­geot unter­wegs gewe­sen war, als Tatverdächtige aus­gemacht wer­den. Ob es sich dabei um eine bere­its hin­länglich bekan­nte 42-Jährige han­delte, wird gegen­wär­tig geprüft.

Beiträge aus der Region

Peter­sha­gen — Wie der Polizei am Nach­mit­tag des 25.04.2022 angezeigt wurde, haben noch Unbekan­nte eine Gruß­formel des Naziregimes auf die Wand eines Fußgänger­tun­nels in der Less­ingstraße geschmiert. 
Pots­dam — Was wird uns von 2021 in Bezug auf Recht­sex­trem­is­mus und Demokratiefeindlichkeit in Erin­nerung bleiben? Für den Jahres­rück­blick befra­gen wir zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tiv­en über die Sit­u­a­tion in ihrem Bundesland.
Wriezen — Ins­ge­samt vier Hak­enkreuze schmierten Unbekan­nte in den zurück­liegen­den Tagen an eine Bushal­testelle in der Hospitalstraße.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot