30. Dezember 2021 · Quelle: Polizeimeldung

Rassistische Beschimpfung in Supermarkt

Eberswalde - Ein 54-Jähriger beschimpfte zwei Männer rassistisch in einem Discounter und verletzte den einschreitenden Security.

Am 29.12.2021, gegen 17:20 Uhr, wur­den Polizis­ten zu einem Dis­counter in die Pots­damer Allee gerufen. Dort hat­te ein 54-Jähriger zuvor zwei Män­ner ras­sis­tisch beschimpft und war dann auch noch gegen einen ein­schre­i­t­en­den Mitar­beit­er des zuständi­gen Sicher­heits­di­en­stes hand­grei­flich gewor­den. Der 48 Jahre alte Sicher­heits­mann erlitt dabei leichte Ver­let­zun­gen. Jet­zt ermit­teln Beamte des Staatss­chutzes der Direk­tion Ost zum Vor­wurf der Volksver­het­zung und der Körperverletzung.

Beiträge aus der Region

Eber­swalde — Am Finowkanal brüllte am Mittwochnach­mit­tag ein betrunk­en­er Mann “Heil Hitler”. Das hörte ein Pas­sant und informierte die Polizei. Er erhielt einen Platzver­weis und eine Anzeige.
Groß Schön­beck — In der Nacht zum 1. Mai wur­den der Polizei ver­fas­sungswidrige Schmier­ereien an einem Bierzelt und an einem Toi­let­ten­wa­gen auf dem Sport­platz angezeigt. 
Bernau — Am Vor­mit­tag des 03.04.2022 wurde an der Fas­sade der Bahn­hof­s­pas­sage ein ca. 40 cm großes Hak­enkreuz ent­deckt. Die Besei­t­i­gung der Schmier­erei ist umge­hend ver­an­lasst worden.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot