9. Mai 2022 · Quelle: Polizei Brandenburg

Sachbeschädigung

Falkensee - Am vergangenen Sonnabend meldete ein Zeuge der Polizei, dass offenbar eine Gedenktafel am Geschichtspark in Falkensee beschmiert wurde. Die eingesetzten Polizisten stellten fest, dass das Mahnmal mit Farbe besprüht wurde.

Am ver­gan­genen Sonnabend meldete ein Zeuge der Polizei, dass offen­bar eine Gedenk­tafel am Geschichtspark in Falkensee beschmiert wurde. Die einge­set­zten Polizis­ten stell­ten fest, dass das Mah­n­mal mit Farbe besprüht wurde. Der Schaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Es wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädi­gung aufgenom­men und weit­ere Ermit­tlun­gen ein­geleit­et. Diese dauern derzeit weit­er an. 

Beiträge aus der Region

Falkensee — Erwartungs­gemäß noch ein­mal hoch her ging es in der Falkenseer Stadtverord­neten­ver­samm­lung am späten Mittwochabend in der Stadthalle.
Falkensee — Im Fall der “Vere­in­ten Patri­oten”, die unter anderem geplant haben sollen, Gesund­heitsmin­is­ter Karl Lauter­bach zu ent­führen, wir haben berichtet, gibt es neue Details zu den bei­den Hauptverdächtigen.
Falkensee — Die Staat­san­waltschaft Koblenz geht gegen Mit­glieder mehrerer Telegram-Grup­pen vor, die Sprengstof­fan­schläge und die Ent­führun­gen “bekan­nter Per­so­n­en des öffentlichen Lebens” geplant haben soll.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot