Vortrag: Der NSU-Komplex und die akzeptierende Jugendarbeit

  • Infoveranstaltung
Mittwoch, 03.11. 18:00Horte 🌐︎Peter-Göring-Straße 25, 15344 Strausberg

Seit der Selb­stent­tar­nung des NSU-Kom­plex­es vor zehn Jahren wur­den zahlre­iche Bemühun­gen um eine Aufk­lärung und Aufar­beitung vor­angetrieben, die sich mit der Entste­hung des NSU und seinen Tat­en beschäfti­gen. Eine wis­senschaftliche Auseinan­der­set­zung mit dem NSU-Kom­plex hat bis heute jedoch eher mar­gin­al stattgefunden.
Der Vor­trag knüpft an dieser Leer­stelle an und beschäftigt sich mit der Rolle der akzep­tieren­den Jugen­dar­beit bei der Entste­hung des NSU-Kom­plex­es in den 1990er Jahren. Anhand von ras­sis­muskri­tis­chen und geschlechter­reflek­tieren­den Per­spek­tiv­en wird der dama­lige sozialpäd­a­gogis­che Umgang mit recht­en und recht­sex­tremen Jugendlichen betra­chtet und die Frage gestellt, welche Schlussfol­gerun­gen dabei für die Soziale Arbeit in der gegen­wär­ti­gen Auseinan­der­set­zung mit Recht­sex­trem­is­mus entstehen.

Quelle: Horte

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot