18. Juli 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Polizei griff sechs “Illegale” auf

WALTERSDORF. Bei ein­er Kon­trolle hielt die Polizei in den gestri­gen Mor­gen­stun­den sechs Aus­län­der in Wal­ters­dorf an. Da sie sich nicht ausweisen kon­nten, wur­den sie vor­läu­fig festgenom­men. Die Polizei ver­mutet, dass es sich um ille­gal Ein­gereiste han­delt, die aus Afghanistan und Indi­en stam­men kön­nten.

18. Juli 2002 · Quelle: berliner zeitung

Asylbewerber fühlen sich in Rathenow schikaniert

RATHENOW. Die Schikane-Vor­würfe gegen die Leitung des Asyl­be­wer­ber­heims in Rathenow (Havel­land) sind am Mittwoch vom Land­kreis zurück­gewiesen wor­den. “Die vor­ge­tra­ge­nen Beschw­er­den der Asyl­be­wer­ber tre­f­fen nicht zu”, sagte Sprecherin Petra Müller. Diese hat­ten in einen offe­nen Brief unter anderem schikanöse Kon­trollen und Rechtsver­let­zun­gen der Heim­leitung angeprangert. Die Arbeit­er­wohlfahrt, die das Heim mit 265 Bewohn­ern im Auf­trag […]

17. Juli 2002 · Quelle: asn cottbus

Pressemitteilung des Bündnis “und nun? was tun!” zum IWG-Aufmarsch.

Cot­tbus, 17.07.02 Bünd­nis “und nun? was tun!” Parzel­len­straße 79 03046 Cot­tbus PRESSEMITTEILUNG   Am 20.07.02 “Lieber raus auf die Straße als heim ins Reich”   Mit ein­er Kundge­bung auf dem Stadthal­len­vor­platz in Cot­tbus startet am 20.07.02 um 10.30 Uhr eine Demon­stra­tion unter dem Mot­to “Lieber raus auf die Straße als heim ins Reich”.   Das […]

17. Juli 2002 · Quelle: lausitzer rundschau v. 16.07.02

Cottbuser Polizei verhinderte eine Demonstration

COTTBUS. Eine Demon­stra­tion zum 5. Ost­deutschen Kul­turtag in der Cot­tbuser Messe­halle wurde von der Polizei ver­hin­dert, wie es in ein­er Mit­teilung des Cot­tbuser Vere­ins für ein mul­ti­kul­turelles Europa heißt. Zehn Vere­ins­mit­glieder wur­den in Höhe Strom­bad aufge­hal­ten, ihre Per­son­alien aufgenom­men und ein Platzver­bot aus­ge­sprochen. Sie führten ein Megaphon und ein Plakat mit der Auf­schrift “Gegen die […]

17. Juli 2002 · Quelle: frankfurter rundschau

BGH verhandelt Revision zu Attacke Rechtsextremer

KARLSRUHE, 16. Juli (afp/FR). Mit der “Het­z­jagd von Guben”, bei der im Feb­ru­ar 1999 ein Algerier auf der Flucht vor Recht­sex­tremen tödlich ver­let­zt wor­den war, beschäftigt sich im Herb­st der Bun­des­gericht­shof (BGH). Die Revi­sion des Falls werde am 9. Okto­ber in Leipzig ver­han­delt, teilte der BGH am Dien­stag mit. Das Landgericht Cot­tbus hat­te wegen der […]

17. Juli 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Bäcker, Bürgermeister und Polizei

GUBEN. Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm kommt heute Nach­mit­tag an die Neiße. Sein Ter­min­plan ist dicht und wurde in den let­zten Tagen wieder­holt umgestellt. Schw­er­punkt des Besuch­es ist die Polizei­wache in Guben. Dort will sich Jörg Schön­bohm vom Leit­er, Ulrich Kleo, über die ersten Erfahrun­gen der Basis mit der neuen Polizeistruk­tur informieren lassen. Außer­dem will der […]

17. Juli 2002 · Quelle: berliner morgenpost

Morde an KZ-Häftlingen in Jamlitz bleiben ungesühnt

COTTBUS. Die Ermor­dung von 1200 jüdis­chen Gefan­genen im KZ-Außen­lager Lieberose in Jam­litz bleibt ungesüh­nt. Die Staat­san­waltschaft Cot­tbus hat das Ver­fahren gegen den let­zten leben­den Verdächti­gen, einen ehe­ma­li­gen SS-Unter­schar­führer, eingestellt und damit zugle­ich das let­zte in Bran­den­burg anhängige Ver­fahren wegen NS-Gewaltver­brechen. Der 90-Jährige sei wegen Alters­de­menz nicht mehr ver­hand­lungs­fähig. Zudem hät­ten zwei Zeu­gen in Kana­da den […]

17. Juli 2002 · Quelle: Antira Org PDM

Die ersten Bilder: Kein Sommer in Bornstedt

KEIN SOMMER FÜR RASSISTEN! KEIN SOMMER FÜR BORNSTEDT!   Am Sam­stag, dem 13. Juli ver­sam­melten sich am Luisen­platz laut ORB 250 Leute um gegen die ras­sis­tis­che Bürg­er­het­ze in dem kleinem deutschem Dorf Born­st­edt zu demon­stri­eren. Es schlossen sich der Demo auch ein paar Leute an, die mit einem Ges­pann von 4 Flaggen (USA, Sow­je­tu­nion, Frankre­ich, […]

16. Juli 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Polizei verhinderte Jugend-Krawalle

FORST. Durch mehrfache Platzver­weise ver­hin­derten Polizei und Bun­des­gren­zschutz am frühen Son­ntag­mor­gen tätliche Auseinan­der­set­zun­gen zwis­chen Jugendlichen in Forst. Die bei­den jew­eils 30 Per­so­n­en umfassenden Grup­pen seien der recht­en beziehungsweise linken Szene zuzord­nen, so Polizei-Press­e­sprech­er Berndt Fleis­ch­er. Vorher hat­te es in der Park­straße ein Freiluftkonz­ert unter dem Mot­to “Forst Attackz ” gegeben, das sich gegen Recht­sex­trem­is­mus und […]

16. Juli 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Rechtsextremes Gedankengut im Fürstenwalder Heimatverein

FÜRSTENBERG — Genau wie Jür­gen Bünte (die MAZ berichtete) ist auch Ingrid Raed­er aus dem Fürsten­berg­er Heimatvere­in aus­geschlossen wor­den. Bei­de akzep­tieren dies nicht, denn es ist offen­sichtlich eine Folge davon, dass sie ihr Recht auf freie Mei­n­ungsäußerung in Anspruch nah­men und ihrer­seits den Auss­chluss von Uwe Jür­gens gefordert bzw. öffentlich angeprangert hat­ten, dass er ihrer […]

Nachrichten

Cot­tbus — Ohne Schu­la­b­schluss kam Has­san aus dem Tschad nach Deutsch­land, in eine Flüchtling­sun­terkun­ft im Osten Bran­den­burgs. Heute ist er Stuck­a­teur in Cot­tbus.
Pren­zlau — Fünf Bran­den­burg­er Polizis­ten und die “Frei.Wild”-Musiker aus Südtirol präsen­tieren sich gemein­sam lächel­nd auf einem Foto. Die Auf­nahme löst Kri­tik aus.
Bagenz — Erst Gerüchte über eine Tote, dann die Bestä­ti­gung ein­er Verge­wal­ti­gungsanzeige und ein Mob, der eine Schulk­lasse verängstigt: Eine Ver­samm­lung in Bagenz sollte etwas Ruhe in den Ort brin­gen. Von Mar­cel Lag­gai
Pots­dam — Wer sich live über die Ein­sätze der Feuer­wehr Pots­dam und der Polizei Bran­den­burg informieren will, der hat in weni­gen Tagen die Gele­gen­heit dazu: Zusam­men starten die Ein­satzkräfte einen mehrstündi­gen Twit­ter­marathon.
Bad Belzig — Der Deme­ter-Ver­band wehrt sich gegen rechte Vere­in­nah­mung. Andre Schär (NPD) hat sich näm­lich als Deme­ter-Bio-Land­wirt in die Wahlun­ter­la­gen einge­tra­gen. Wo er doch im Straßen­bau arbeit­et.
Brandenburg/Havel — 200 Jahre Gefäng­nis-Geschichte in Bran­den­burg an der Hav­el: Am Anfang stand der Umbau eines Lan­dar­men­haus­es – Neue Anstalt sollte mod­ern­ster Strafvol­lzug Europas sein – Doch die Nazis haben das Haus zur Hölle gemacht.
Pots­dam — In Pots­dam tauchen derzeit Fly­er mit Kri­tik an den RAW-Plä­nen auf. Sie stam­men ange­blich vom Inve­storen­vertreter Mir­co Nauheimer. Nun stellt sich raus: Das Schreiben ist ein Fake.
Straus­berg — “Wir brauchen Brück­en. Wir brauchen keine Gren­zen und Mauern”, sagt Dor­i­ca Pog­gi, The­ater­päd­a­gogin aus Ital­ien. A
Nauen — Auf Ini­tia­tive von rund 30 Vere­inen, Organ­i­sa­tio­nen, Kirchen, Gew­erkschaften, Parteien, Schulen und anderen Ein­rich­tun­gen find­et am 20. April zum acht­en Mal das Tol­er­anzfest am Nauen­er Lin­den­platz statt.
Großbeeren — Vertreter der Gemeinde Großbeeren haben am Kar­fre­itag der Opfer des dor­ti­gen Arbeit­slagers und des Kriegs­ge­fan­genen­lagers gedacht. Es war am 19. April 1945 befre­it wor­den.
Pots­dam — Eine ange­blich vom RAW-Investor stam­mende Anwohner­in­for­ma­tion zum geplanten Inno­va­tion­szen­trum sorgt für Irri­ta­tio­nen, weil es vor neg­a­tiv­en Fol­gen des Pro­jek­ts für die Umge­bung warnt.
Sprem­berg — In der Rei­he „Der beson­dere Film“ im Sprem­berg­er Spreekino ist aktuell der Doku­men­tarfilm „Weil du nur ein­mal leb­st“ zu sehen. R
Pots­dam — Geset­zlich ist es klar geregelt: An Kar­fre­itag darf in Bran­den­burg nicht öffentlich gefeiert wer­den. In Pots­dam gibt es trotz­dem Gele­gen­heit zum Par­ty-Machen. Richtig oder falsch? Zwei Gas­tau­toren mit Pro und Con­tra.
Schwarzhei­de — Vor 74 Jahren wurde das KZ-Außen­lager am Chemiew­erk in Schwarzhei­de aufgelöst.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot