• Brandenburg – Auf- und Ausbau rechter Strukturen. Ein Jahresrückblick der Opferperspektive.
18. Januar 2022 · Quelle: der Patient:innen gegen die kapitalistische Leidkultur

Für den Schutz von Arbeitnehmer:innen und Kindern!

Ab Mittwoch gilt in Potsdam für ungeimpfte Personen eine Ausgangssperre zwischen 22.00 und 6.00 Uhr. Demnach dürfen nicht geimpfte Personen das Haus dann nur noch „in gewichtigen Ausnahmefällen“ verlassen, etwa zum Aufsuchen der Arbeitsstätte.
9. Januar 2022 · Quelle: Initiative Bürger*innenasyl Barnim

Behördliche Unmenschlichkeit zu Weihnachten

Die Initiative Bürger*innenasyl Barnim verurteilt die Abschiebung eines 20jährigen und die versuchte Abschiebungen einer Familie vom 20.12.2021 in Eberswalde auf das Schärfste.
31. Dezember 2021 · Quelle: Initiative Patient:innen gegen die kapitalistische Leidkultur

Gemeinsam für ein solidarisches Potsdam!

Potsdam - Die Demonstration am 3.1. richtet sich gegen eine Coronapolitik die Profitinteressen vor effektiver Pandemiebekämpfung stellt und gegen die Proteste von Coronaleugner*innen, Nazis und Verschwörungsgläubigen am Montagabend.
29. Dezember 2021 · Quelle: Unteilbar Südbrandenburg

Gedenken an Corona-Tote in Cottbus

Cottbus - In Gedenken an die Corona-Toten und als stillen Dank für die Unterstützenden, möchte das Bündnis Unteilbar Südbrandenburg, gemeinsam mit vielen Menschen am 02. Januar um 18.00 Uhr auf dem Altmarkt Kerzen entzünden.
24. Dezember 2021 · Quelle: Anonyme Recherchegruppe

Das hier ist kein Spaß mehr“

Eberswalde - In der brandenburgischen Kreisstadt Eberswalde rufen QAnon-Aktivist:innen zum Widerstand und Kampf gegen das System auf. Auf der Straße folgen dem rechtsextremen Netzwerk bereits etwa 1.500 Menschen.
23. Dezember 2021 · Quelle: Landesverband AndersARTiG

Gemeinsam für ein solidarisches Potsdam!

Am letzten Montag waren in Potsdam über 700 Menschen auf der Straße, ohne sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen. Unter den Teilnehmer*innen waren nicht Spaziergänger*innen, sondern Coronaleugner*innen, Verschwörungs-ideolog*innen.

Nachrichten

Pots­dam-Mit­tel­mark ‑An diversen Orten in Pots­dam-Mit­tel­mark zogen jüngst Men­schen bei unangemelde­ten Ver­samm­lun­gen durch die Straßen. Die soge­nan­nten Spaziergänge sollen Aus­druck des Protests gegen Coro­na-Maß­nah­men sein. Muss das hin­genom­men werden? 
Witt­stock — Zum drit­ten Mal hat­te die rechte Klein­partei „Der III. Weg“ in Witt­stock zu Protesten gegen die Coro­na-Maß­nah­men aufgerufen. Etwa 200 Teil­nehmer waren dem Aufruf am Fre­itagabend gefolgt.
Müncheberg — Frank Hah­nel aus Müncheberg hat durch die Coro­na-Pan­demie geliebte Men­schen ver­loren. Was er zu Ver­schwörungs­the­o­rien und Impfskep­tik­ern zu sagen hat. 
Pren­zlau — Die Omikron-Welle rollt und täglich gibt es neue Reko­rd-Zahlen an Neuin­fek­tio­nen in der Uck­er­mark. Es gibt die Befürch­tung, dass Teile der Infra­strukur lahm gelegt wer­den. Die AfD nutzt die Sit­u­a­tion für poli­tis­che Spiele. 
Seelow — Wie der Polizei angezeigt wurde, sind am Kul­turhaus sowie an Verkehrsze­ichen und Hin­weiss­childern im Stadt­ge­bi­et großflächig Aufk­le­ber ange­bracht wor­den. Neben Belei­di­gun­gen gegen die Polizei hat­ten diese Aufrufe zu “Mon­tagss­paziergän­gen”
Bernau — Unbekan­nte beschädigten ein Ban­ner aus Planstoff, welch­es auf ein Impfzen­trum hin­wies. Jet­zt ermit­telt die Krim­i­nalpolizei, wer sich da betätigte und zum Motiv des Handelns. 
Cottbus/ Kas­sel — „Bachelor“-Teilnehmerin Franzi machte kür­zlich auf ihrem Insta­gram-Pro­fil Wer­bung für ein Nazi-Label. Das sagen die Kan­di­datin und RTL dazu. 
Sen­ften­berg — Bran­den­burg­weit gibt es ger­ade bis zu 19 „Spaziergänge“ am Tag. Einige angemeldet, viele nicht. Für die Polizei ist das nicht nur schw­er zu hän­deln, son­dern auch „beschä­mend“.
Pots­dam — Zum Forum an der Plan­tage gibt es viele offene Fra­gen. Eine Vor­prü­fung der Ver­wal­tung beant­wortet eine davon: Hin­ter dem Gar­nisonkirch­turm hät­ten anscheinend alle Nutzungsideen genü­gend Platz.
Pots­dam-Mit­tel­mark — Bei den soge­nan­nten Spaziergän­gen der Coro­na-Maß­nah­mengeg­n­er in Tel­tow, Beelitz und Werder hält sich die Polizei zurück – wie auch mit Auskün­ften über die Anzahl der Teil­nehmer, der Anzeigen oder der aufgenomme­nen Personalien. 
Jüter­bog — Rund 100 Men­schen trafen sich am Fre­itagabend auf dem Mark­t­platz in Jüter­bog zu einem stillen Gedenken für die 273 Coro­na-Todes­opfer aus Tel­tow-Fläming. Sie erin­nerten an sie mit Kerzen und ein­er Schweigeminute.
Königs-Wuster­hausen — Der Königs Wuster­hausen­er Niko Doren­dorf befür­wortet die Coro­na-Aufla­gen. Erleb­nisse im Beruf gaben den Auss­chlag dafür. Mit allen Maß­nah­men ist er aber auch nicht einverstanden. 
Kyritz — In der Klee­blat­tre­gion mit Kyritz, Neustadt, Wuster­hausen und Gum­tow grün­det sich eine Bürg­erini­tia­tive, die sich gegen Diskri­m­inierung wen­det. Ihre Mit­stre­it­er melden auch die son­ntäglichen Demon­stra­tion in Kyritz gegen die Coro­n­apoli­tik an
Witt­stock — Bei ein­er Kundge­bung am Don­ner­stagabend dis­tanzierten sich die Stadt Witt­stock, die Evan­ge­lis­che Kirche und das Bünd­nis „Witt­stock beken­nt Farbe“ von rechter Vere­in­nah­mung der Impfkri­tik­er. Gle­ichzeit­ig riefen sie zum Dia­log auf. 

Weit­ere Nachrichten

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot