• Anastasia und ihre Fans – Ideologie & Akteure einer rechtsesoterischen Bewegung
9. November 2019 · Quelle: Flüchtlingsrat Brandenburg

Polizeigewalt in Ausländerbehörde in Märkisch-Oderland

Nach einem Fall Polizeigewalt in Ausländerbehörde in Märkisch-Oderland ist der Flüchtlingsrat bestürzt angesichts der massiven Gewalt, die hier durch Polizeibeamte gegen einen Menschen angewendet wurde
30. Oktober 2019 · Quelle: www.afa-ost.de

30 Jahre Herbst ’89

Potsdam – Podiumsdiskussion und Kurzfilm zu Utopien eines demokratischen Sozialismus 1989 und 2019. Am 08.11. von 19:00 - 21:30 Uhr im freiLand

Nachrichten

Pots­dam — Jet­zt legt sich auch die Bran­den­burg­er AfD mit den Kirchen an – in anderen Bun­deslän­dern wäre das deut­lich gewagter als im mehrheitlich athe­is­tis­chen Osten.
Pots­dam — Die Partei will in Bran­den­burg staatliche Zahlun­gen infrage stellen – der Ton ist aber schon länger rau: Es geht um Flüchtlinge, Schwule und Klimapoli­tik.
Pots­dam — Weil die AfD in Bran­den­burg keinen Bürg­er­meis­ter stellt, muss sie sich externe Kan­di­dat­en für Posten im neuen Prä­sid­i­um des Städte- und Gemein­de­bunds suchen. Die Wahl fiel auf Jüter­bogs Bürg­er­meis­ter Arne Raue (partei­los).
Jän­schwalde — Seit dem 1. Sep­tem­ber war Still­stand im Braunkohle­tage­bau Jän­schwalde. Nun ist aus Sicher­heits­grün­den der Betrieb wieder ange­fahren wor­den.
Brandenburg/ H — Der Wun­sch nach Frei­heit und Demokratie bes­timmt im Bran­den­burg­er The­ater die Debat­te des vierten Stadt­ge­sprächs. Gäste erzählen von ihrer Wen­deer­fahrung und sagen der MAZ, warum sie sich mehr Mut bei poli­tis­chen Kon­tro­ver­sen wün­sche
Neu­glob­sow — Die Ausstel­lung zur regionalen Umweltar­beit der Kirchge­meinde Menz in Neu­glob­sow zeigt, wie dort seit Beginn der 1980er Jahre aktuelle The­men disku­tiert und Aktio­nen organ­isiert wur­den.
Pots­dam — 10,50 Euro pro Quadrat­meter kostet die Miete in Pots­dam im Schnitt. Das ist ein Anstieg von 13 Prozent gegenüber 2018. Zwar steigen in Pots­dam die Mieten schneller als in Berlin, dort liegen sie aber auf einem höheren Niveau.
Pots­dam — Frust in den Kohlere­vieren. Bürg­er­meis­ter aus vier Bun­deslän­dern wollen vor dem Bun­deskan­zler­amt in Berlin demon­stri­eren, weil das Gesetz zur Struk­turstärkung weit­er auf sich warten lässt.
Pots­dam — 1000 Meter sollen kün­ftig zwis­chen Win­drädern und Sied­lun­gen liegen. Das plant der Bund – und das plant in Bran­den­burg auch die Kenia-Koali­tion. Ob die Aus­bauziele damit noch erre­icht wer­den kön­nen, ist fraglich.
Treuen­bri­et­zen — In Treuen­bri­et­zen wächst die Teil­nehmerzahl zum Gedenken an die Opfer der Pogrom­nacht vom 9. Novem­ber 1938. Schüler zogen dort Par­al­le­len zu heuti­gen Entwick­lun­gen.
Rathenow — Am Fre­itag lud der Vere­in Aktiv e.V. zu einem Tag der offe­nen Tür in seine Vere­in­sräume, über der Stadt­bib­lio­thek ein. Neben vie­len Grat­u­lanten, darunter Bürg­er­meis­ter Ronald Seeger, kamen auch fünf Frauen aus Soma­lia mit ihren Kindern
Oranien­burg — In der Vor­woche erhielt die Gruppe um Lehrerin Julia Rein­ert den mit 2 000 Euro dotierten Preis für das Pro­jekt „Vielfal­ter“.
Pots­dam — Bran­den­burgs AfD-Lan­desvor­sitzen­der Andreas Kalb­itz ist nach einem Bericht des Nachricht­en­magazins »Der Spiegel« früher in sein­er Zeit als Fallschir­mjäger bei der Bun­deswehr wegen etwaiger recht­sex­trem­istis­ch­er Betä­ti­gung ins Visi­er
Pots­dam — Über 250 Men­schen gedacht­en in Pots­dam der Reich­s­pogrom­nacht vor 81 Jahren und den Toten des Anschlags von Halle. Der Neubau der Syn­a­goge soll 2020 begin­nen und let­zte Stre­it­punk­te schnell aus­geräumt wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot