12. März 2002 · Quelle: berliner morgenpost | berliner zeitung

Drei Überfälle auf Ausländer

berlin­er mor­gen­post: Drei Über­fälle auf Aus­län­der vok Pots­dam — In Bran­den­burg sind am Woch­enende drei Men­schen bei aus­län­der­feindlichen Über­grif­f­en ver­let­zt wor­den: In Tem­plin (Uck­er­mark) traf es am späten Son­ntagabend einen 34-jähriger Inder. Nach bish­eri­gen Erken­nt­nis­sen der Polizei hat ein 21-Jähriger an der Woh­nungstür des Mannes Sturm gek­lin­gelt. Als dieser die Tür öffnete, ver­set­zte ihm der […]

12. März 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Rechte Angriffe in Hennigsdorf, Templin und Basdorf

Zu einem ver­mut­lich frem­den­feindlichen Angriff ist es in der Nacht zum Son­ntag in Hen­nigs­dorf (Oberhavel)gekommen. Mehrere Unbekan­nte grif­f­en zwei Türken in einem Imbiss an.  Ein 34-jähriger Inder wurde in sein­er Woh­nung in Tem­plin (Uck­er­mark) bei einem Angriff ver­let­zt. Ein 21-Jähriger habe bei ihm gek­lin­gelt und ihm drei Faustschläge ins Gesicht ver­set­zt, hieß es gestern zu […]

11. März 2002 · Quelle: BZ

Rechte marschierten in Schwedt

SCHWEDT/ODER. Bei einem recht­sex­tremen Auf­marsch und ein­er Gegenkundge­bung in Schwedt/Oder sind am Sonnabend ins­ge­samt zwölf Teil­nehmer von der Polizei in Gewahrsam genom­men wor­den. An der recht­en Demon­stra­tion durch die Innen­stadt unter dem Mot­to “Deutsch­land in den Gren­zen von 1937” nah­men laut Polizei bis zu 130 Per­so­n­en teil. Dem Aufruf zur von Bürg­er­meis­ter Peter Schauer (SPD) angemeldeten […]

11. März 2002 · Quelle: Schwedter Antifas

Bericht aus Schwedt: Heftige Proteste gegen IWG

Es waren laut Polizei um die 40 Nasen, aber eigentlich waren es doch gut 50, wenn nicht mehr. Antifas waren es aber richtig viel mehr. Zur Mah­nwache waren alle Parteien, Attac-Schwedt, Jusos und die Kirche gekom­men. Es waren gut 150–200 Jugendliche und dazu noch ordentlich Erwach­sene. Das High­light aber gle­ich zuerst. Bei den Absprachen mit der […]

11. März 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Angst, dass es wieder passiert”

PREMNITZ Für einen wie Math­ias, den 19-Jähri­­gen, den Bril­lenop­tikschleifer, der — wenn er leise “Ich schleife ja bloß die Gläs­er” sagt — mit seinen Worten zaghaft umge­ht wie mit feinem Glas, ist es nicht ein­fach, in Prem­nitz zu leben, zu über­leben.  “Im Traum”, sagt Math­ias, sei er “noch nicht gestor­ben”. Das wolle er auch nicht. […]

10. März 2002 · Quelle: Lausitzer Rundschau

Vermischtes aus Lauchhammer

Mehr Polizei am Wahlwoch­enende (21.2.02) Kon­se­quenz nach jüng­sten Vor­fällen in Lauch­ham­mer LAUCHHAMMER Nach den Vorkomm­nis­sen am vor­let­zten Woch­enende und am vergan­genen Fre­itag wird die Polizei für das kom­mende Wahlwoch­enende zusät­zliche Beamte in Lauch­ham­mer auf­fahren. Die Rede ist auch von Spezialkräften. Nach den teil­weise tätlichen Auseinan­der­set­zun­gen zwis­chen so genan­nten recht­en und linken Jugendlichen. In den zurückliegenden […]

10. März 2002 · Quelle: Lausitzer Rundschau

Im Peitzer Aussiedlerheim bahnt sich Familiendrama an

Im Aussiedler­heim in Peitz dro­ht ein Fam­i­lien­dra­ma. 31 Kinder, Frauen und Män­ner ein­er deutsch-rus­­sis­chen Groß­fam­i­lie sollen auseinan­der geris­sen wer­den. Die evan­ge­lis­che Flücht­lingsseelsorge will mit allen Mit­teln dage­gen kämpfen. “Wir kön­nen uns nur noch aus dem Fen­ster stürzen. In Kasach­stan kön­nen wir nicht mehr leben. Wir haben nur noch unsere Sachen, son­st gar nichts mehr.” Peter […]

10. März 2002 · Quelle: Lausitzer Rundschau / BZ

Schüler schlagen zwölfjährige Afghanin / Hatfbefehl erlassen

Haft­be­fehl gegen 14-Jähri­gen BERNAU (Lausitzer Rund­schau) Nach dem Angriff auf ein afghanis­ches Mäd­chen in Bernau ist Haft­be­fehl gegen einen 14-jähri­­gen Schü­ler erlassen wor­den. Zusam­men mit seinem ein Jahr jünge­ren Brud­er habe der Junge ges­tanden, die Afghanin aus aus­län­der­feindlichen Motiv­en attack­iert zu haben, berichtete gestern die Polizei in Eber­swalde. Der 14-Jährige war der Haupt­täter.  Die beiden […]

10. März 2002 · Quelle: Zwei Dagewesene

300 Menschen bei Antifademo in Frankfurt/Oder

Für die Frei­heit, für das Leben – Nazis von der Straße fegen!” am 08.03. in Frank­furt (Oder) Am Abend des 8. März 02 haben im Zen­trum von Frank­furt (Oder) 300 Men­schen bunt und laut­stark gegen Nazis demon­stri­ert. Die Anzahl der Teil­nehmerIn­nen ist unter gegen­wär­ti­gen Umstän­den aus unser­er Sicht schon beachtlich. Beson­ders erfreut hat uns, dass […]

10. März 2002 · Quelle: Inforiot

Unfreiwilige Infodiät

Wegen tech­nis­ch­er Prob­leme unseres Providers war www.inforiot.de gestern größ­ten­teils nicht aufzu­rufen. Sor­ry an alle. 

Nachrichten

Burg/Cottbus/Berlin — Es war ein Tre­f­fen der Intellek­tuellen der neuen Recht­en am Sonnabend im beschaulichen Burg im Spree­wald nahe Cot­tbus. Das Pub­likum war über­re­gionel, 125 Teil­nehmer – aus­gerech­net in ein­er Gast­stätte, die einem Neon­azi gehört
Neu­rup­pin — Er hat­te sich auf der Park­bank in Neu­rup­pin zum Schlafen zurück­ge­zo­gen, doch dann wird er von Recht­sex­tremen bru­tal getötet. 30 Jahre ist der Tod Emil Wend­lands her. Die Gedenk­ini­tia­tive erk­lärt, was das mit heute zu tun hat.
Pots­dam — Die Arbeit­en für die Pots­damer Syn­a­goge in der Schloßs­traße sind im Zeit­plan und Bud­get — aber nicht alle sind zufrieden. Beim Baustel­len­rundgang für die Presse kam es zum Eklat.
Bran­den­burg an der Hav­el — Josef S. wurde wegen Bei­hil­fe zum Mord an mehr als 3500 Lager­häftlin­gen zu fünf Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte hat die Vor­würfe stets bestritten.
Guben — Das Gen­dern ist eines der größten Stre­it­the­men in Deutsch­land. Jet­zt hat die Diskus­sion auch den Guben­er Stad­trat erre­icht. Wie viele Bin­nen-Is und Sternchen soll es kün­ftig im Sprachge­brauch der Ver­wal­tung geben? 
Cot­tbus — Die Stadt Cot­tbus hat erst­mals ein Strate­giepa­pi­er gegen Recht­sex­trem­is­mus vorgelegt und sucht dabei den Schul­ter­schluss mit dem Ver­fas­sungss­chutz. Die Bürg­er fühlen sich indes ausgeschlossen. 
Oranien­burg — In der KZ-Gedenkstätte Sach­sen­hausen kann man über einen »bege­hbaren Film« eine neue Dimen­sion der Zeitzeu­gen­begeg­nung erfahren.
Hen­nigs­dorf — Der vorige Som­mer war für die AfD in Hen­nigs­dorf ein schmer­zlich­er. Zwei Mit­glieder der Frak­tion im Stadt­par­la­ment ver­ließen die Partei. Wie kommt es dazu, dass die AfD jet­zt ein Man­dat hinzugewinnt? 
Cot­tbus — Mit einem neuen Strate­giepa­pi­er will Cot­tbus gegen die gewach­sene rechte Szene in der Stadt vorge­hen. Dabei will die Stadt vor allem auf Dia­log set­zten — etwa über Koop­er­a­tio­nen mit Migrationsvereinen. 
Barn­im — Diese Auf­nah­men machen fas­sungs­los: Auf einem Feld in Bran­den­burg ist ein riesiges Hak­enkreuz zu sehen!
Zehdenick — Bere­its am Mon­tag stellte ein Mitar­beit­er eines Einkauf­s­mark­tes in Zehdenick ver­fas­sungswidrige Schmier­ereien an der Gla­sein­gangstür fest. Er alarmierte die Polizei, die nun gegen die bis­lang unbekan­nten Täter ermittelt.
Pots­dam — Das Anti-Rechts-Bünd­nis “Pots­dam beken­nt Farbe” soll eine neue Struk­tur erhal­ten. Diese Reform im Jubiläum­s­jahr hat Ober­bürg­er­meis­ter Mike Schu­bert (SPD) angekündigt.
Schwedt — Vor ein­er Woche wartete man am Schwedter Amts­gericht mal wieder verge­blich auf einen Reichsbürger.
Luck­en­walde — Sameh Altaw­il ist ab 1. Juli Leit­er im Kinder- und Jugend­freizeit­tr­e­ff KLAB in Luck­en­walde. Der 27-Jährige Syr­er hat zuvor Sozialpäd­a­gogik studiert. Auf die neue Auf­gabe ist er gespannt.

Weit­ere Nachrichten

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot