18. August 2007 · Quelle: Polizeibericht/ MAZ

Kubaner beleidigt

Eine Auseinan­der­set­zung zwis­chen einem jun­gen Mann und einem kuban­is­chen Staats­bürg­er meldete am Don­ner­stag gegen 19 Uhr eine Frau aus dem Spitzkrug­cen­ter in Frank­furt (Oder). Begonnen hat­te der Zwist bere­its an ein­er Bushal­testelle in der Nähe. Dort wur­den der Kubaner und seine deutsche Fre­undin mehrfach belei­digt. Im Einkauf­s­cen­ter begeg­neten sich die bei­den Parteien dann wieder und der Kubaner wollte den Mann zur Rede stellen. Als die Polizei vor Ort ein­traf, waren bei­de Parteien anwe­send.

Gegen den unter Alko­hol ste­hen­den und der Polizei bere­its bekan­nten jun­gen Mann wurde eine Anzeige wegen Volksver­het­zung aufgenom­men. Er wurde vor­läu­fig festgenom­men und zur Wache ver­bracht. Die Polizei ermit­telt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am kom­menden Fre­itag, den 11.9. tritt Björn Höcke mit anderen AfDlern in Hönow auf. Die Ver­anstal­tung wird vom recht­en Net­zw­erk Lars Gün­ther im Restau­rant “Mit­telpunkt der Erde” organ­isiert.
Bere­its seit Aus­bruch der Coro­na-Pan­demie fordern zahlre­iche Organ­i­sa­tio­nen die Entzer­rung der Wohn­si­t­u­a­tion in den Sam­melun­terkün­ften, da ein aus­re­ichen­der Schutz vor dem Coro­n­avirus dort nicht gewährleis­tet wer­den kann.
Am Don­ner­stag tagte erst­mals seit Beginn der Coro­na-Pan­demie wieder die Stadtverord­neten­ver­samm­lung. Dort erk­lärte der AfD-Land­tagsab­ge­ord­nete Wilko Möller im Namen der AfD Frank­furt (Oder), dass der 8. Mai für ihn kein Tag der Befreiung ist.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot