13. April 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Nazi-Lied abgespielt ­ 1250 Euro Buße

Nazi-Lied abge­spielt ­ 1250 Euro Buße

Sen­ften­berg.

Gegen 1250 Euro Geld­buße wurde vom Sen­ften­berg­er Amts­gericht gestern das Ver­fahren gegen einen 24-jähri­gen Klet­twitzer eingestellt. Im Mai ver­gan­genen Jahres hat­te der junge Mann an ein­er Schip­kauer Tankstelle das
nation­al­sozial­is­tis­che “Horst-Wes­sel-Lied ” in seinem Auto abge­spielt. Durch geöffnete Fahrzeugtüren drang die inof­fizielle Nazi-Hymne nach draußen, Pas­san­ten riefen daraufhin die Polizei. Als Hal­ter des Wagens
musste sich der Klet­twitzer für die “Versendung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen ” ver­ant­worten. Er zeigte sich geständig. Auf eine Rück­gabe der von der Polizei beschlagnahmten Audio-Kas­sette verzichtete er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Die Deutsch­land-Tour der pol­nis­chen BM-Band Mgła läuft derzeit nicht nach Plan. Ver­strick­un­gen der Band in extrem rechte Struk­turen führten bere­its zu Konz­ertab­sagen in Berlin und München. Nun soll im Lübbe­nau ein Ersatzkonz­ert stat­tfind­en
Lausitz – Am 4. Feb­ru­ar block­ierten 23 Aktivisti Braunkohle­bag­ger im Abbauge­bi­et der bran­den­bur­gis­chen Lausitz. Mit­tler­weile sind sie den Repres­sion­sor­ga­nen aus­ge­set­zt! Wir sol­i­darisieren uns mit der Aktion und allen von Repres­sio­nen Betrof­fe­nen
Sen­ften­berg — Gestern verurteilte das Amts­gericht den 19-jähri­gen Matthias W. zu ein­er Jugend­strafe sowie zum Ableis­ten gemein­nütziger Arbeit wegen des Angriffes auf eine schwan­gere Frau sowie weit­er­er Frauen und Kinder.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot