1. Oktober 2010 · Quelle: SJ Falken Brandenburg

Nazi-Propaganda an linkem Jugendclub

Luckenwalde - Am Freitag, den 01. Oktober, wurden an Tür und Briefkasten des Luckenwalder Jugendtreffs KLAB diverse Sticker mit rechtsradikalen Inhalten an Tür und Briefkasten entdeckt.

Die Urhe­ber der Mate­ri­alien sind in den Kreisen der so genan­nten Autonomen Nation­al­is­ten zu ver­muten, welchen ver­suchen sich mit Parolen wie “Som­mer, Sonne, Wider­stand” ein betont jugendlich­es und aktion­sori­en­tiertes Image zu geben. Dabei wird bewusst auch auf Stilmit­tel der linken Jugend­kul­tur zurück­ge­grif­f­en.
Auch islam­feindliche Aus­sagen, die sich an die Forderun­gen ras­sis­tis­ch­er Grup­pen wie “Pro Deutsch­land” anlehnen, waren im Ein­gangs­bere­ich der Ein­rich­tung der Falken Bran­den­burg gek­lebt wor­den, sowie einige klas­sis­che Motive der radikalen Recht­en wie der ange­bliche Mord an Hitler-Stel­lvertreter Rudolf Heß.
“Das ist nicht das erste Mal, dass wir im KLAB mit recht­sradikaler Pro­pa­gan­da zu tun haben.”, so Stef­fen Wolke, Mit­glied im Lan­desvor­stand der Falken. “Anlässlich des 60sten Jahrestages der Befreiung vom Nation­al­sozial­is­mus wurde uns ein Plakat mit der Auf­schrift “Wir kapit­ulieren niemals!” an die Tür gek­lebt. Auch anson­sten wurde mehrmals ver­sucht Fly­er mit ein­schlägigem Inhalt in der Ein­rich­tung zu hin­ter­lassen.”
Über den Hin­ter­grund der stadtweit­en Verteilung von ähn­lichen Aufk­le­bern kann Wolke nur mut­maßen. “In ein­er Woche woll­ten Recht­sradikale in Königs-Wuster­hausen marschieren. Der Auf­marsch wurde jedoch abge­sagt, wahrschein­lich wegen des mas­siv­en Gegen­drucks durch antifaschis­tis­che Ini­tia­tiv­en, die auch trotz Absage eine Demon­stra­tion durch­führen wer­den. Recht­sradikale haben nun aber angekündigt, die Aktio­nen dort stören zu wollen.
Deshalb rufen wir alle auf, sich an der Demon­stra­tion am 09.10. in Königs-Wuster­hausen zu beteili­gen, Beginn ist um 10 Uhr am städtis­chen Bahn­hof.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot