2. Oktober 2006 · Quelle: BM

Almuth Berger gibt Amt ab

Pots­dam Nach 15 Jahren im Amt geht Bran­den­burgs Aus­län­der­beauf­tragte Almuth Berg­er in den Ruh­e­s­tand. Die engagierte Pfar­rerin ist die dien­stäl­teste Beauf­tragte eines ost­deutschen Lan­des. Schon 1990 war sie als Staatssekretärin beim Min­is­ter­rat der DDR für den Bere­ich zuständig und vom 3. Okto­ber 1990 an Aus­län­der­beauf­tragte in der “Gemein­samen Ein­rich­tung der Län­der”. 1991 berief sie das Pots­damer Kabi­nett. Der Ver­trag der 63-Jähri­gen läuft Ende Okto­ber aus. Es liegen fast 140 Bewer­bun­gen für die Nach­folge vor. dpa 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Bun­desver­band der VVN-BdA hat die Entschei­dung des Bran­den­burg­er Lan­des­denkmalamts zur Ken­nt­nis genom­men, das nachge­baute Glock­en­spiel der ehe­ma­li­gen Pots­damer Gar­nisonkirche in die Denkmalliste aufzunehmen. Das Argu­ment, dieses Glock­en­spiel sei ein „eigen­ständi­ges Denkmal der jün­geren Zeit­geschichte“, kön­nen wir nur bed­ingt nachvollziehen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot