20. Februar 2006 · Quelle: Berliner Zeitung

Anschläge auf vier Geschäfte von Ausländern

RHEINSBERG. In der Stadt Rheins­berg (Ost­prig­nitz-Rup­pin) ist es in der Nacht zum
Son­ntag zu Über­grif­f­en auf ins­ge­samt vier Geschäfte gekom­men, die von
Aus­län­dern betrieben wer­den. Dabei sei es zu Sachbeschädi­gun­gen gekommen,
teil­ten die Staat­san­waltschaft Neu­rup­pin und das Polizeiprä­sid­i­um Potsdam
gestern in ein­er gemein­samen Presseerk­lärung mit. Dank der sofort eingeleiteten
Fah­n­dung kon­nte die Polizei ins­ge­samt vier Tatverdächtige im Alter von 17 bis
19 Jahren ermit­teln und vor­läu­fig festnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — In Neu­rup­pin haben sich Internationalist*innen der „Inter­na­tionalen Woche der Sol­i­dar­ität und des Wider­standes“ angeschlossen und Parteibüros und Banken besucht, um gegen die deutsche Kriegs­beteili­gung zu protestieren. 
Weil die Ver­hält­nisse immer noch so sind, wie sie sind, bleibt uns
nichts anderes übrig…
Wir — einige Aktivist*innen aus Pots­dam — haben eine neue linke,
antikap­i­tal­is­tis­che Gruppe namens “polar” gegründet
Das JWP-Mit­ten­Drin verurteilt den Bran­dan­schlag auf den Dienst­wa­gen des Neu­rup­pin­er Bürg­er­meis­ters Jens-Peter Golde, sowie aus­ge­sproch­ene Mord­dro­hun­gen gegen ihn.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot