7. Oktober 2012 · Quelle: Bürgerinitiative „Zossen zeigt Gesicht“

Anschlag auf Wohnhaus des Sprechers der BI Zossen zeigt Gesicht

Erneute Zunahme rechtsextremistischer Aktivitäten und Gewalt in Zossen

Am Mor­gen des 07. Okto­ber 2012 wurde ein Anschlag auf das Wohn­haus des Sprech­ers der BI „Zossen zeigt Gesicht“ verübt. Es ent­stand erhe­bliche Sachbeschädi­gung. Zwei Tage zuvor, wur­den schon im Stadt­park von Zossen mehrere Hak­enkreuze und recht­sex­trem­istis­che Parolen geschmiert. Diese wur­den von aufmerk­samen Bürg­ern bei der Polizei angezeigt und von der BI „Zossen zeigt Gesicht“ zwis­chen­zeitlich unken­ntlich gemacht.

Die Bürg­erini­tia­tive „Zossen zeigt Gesicht“ hofft auf die bre­ite Unter­stützung aller demokratisch denk­enden Bürg­er. Bei den polizeilichen Ermit­tlun­gen geht die Bürg­erini­tia­tive davon aus, dass die Ermit­tlun­gen inten­siv und kon­se­quent erfol­gen und zu einem schnellen Ermit­tlungser­folg führen.

 

Sprecher­rat der

Bürg­erini­tia­tive „Zossen zeigt Gesicht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot