29. Juni 2007 · Quelle: anti-g8-buendnis-potsdam.de

Anti-G8-Bündnis veranstaltet Soli-Konzert am Freitag

Pots­dam. Das Anti-G8-Bünd­nis ruft zu Spenden auf, um die ange­fal­l­enen Kosten
für die Organ­i­sa­tion der G8-Proteste begle­ichen zu kön­nen. Am 29. Juni
find­et außer­dem eine Sol­i­dar­itäts-Par­ty zur Unter­stützung der
Anti-G8-Bewe­gung statt. Die Aktio­nen gegen den G8-Gipfel in Deutsch­land sind
zwar erfol­gre­ich been­det wor­den, dem Pots­damer, aber vor allem auch den
bun­desweit­en Organ­i­sa­tion­sstruk­turen, man­gelt es an finanziellen Mit­teln.
“Lei­der kostet die Äußerung der eige­nen Mei­n­ung auch Geld, deshalb rufen wir
alle Pots­damerin­nen und Pots­damer auf, uns finanziell zu unter­stützen”, so
Hol­ger Zschoge zur wirtschaftlichen Seite der Anti-G8-Proteste. “Wir
brauchen aber lei­der auch Geld, um Betrof­fene staatlich­er Gewalt
unter­stützen zu kön­nen.” berichtet Zschoge weit­er.

Die Soli-Par­ty, die unter dem Mot­to “Cock­tails und Block Tales” ste­ht,
find­et

am 29. Juni 2007

im Stu­den­tis­chen Kul­turzen­trum (KuZe) in der

Her­mann-Elflein-Straße 10 in
Pots­dam

ab 18.00 Uhr

statt. Gezeigt wer­den u.a. eigene Filme, Fotos und Presse­berichte vom
Protest gegen den G8-Gipfel in Heili­gen­damm und den
Fach­min­is­terIn­nen-Tre­f­fen in Pots­dam. Um 20.00 und 22.00 find­en dann offene
Diskus­sio­nen statt, bei denen die Protestieren­den ihre Erfahrun­gen bericht­en
und aus­tauschen. In der KuZe-Kneipe gibt es zeit­gle­ich Musik, Cock­tails und
Kuli­nar­isches. Für alle, die noch kein Andenken an die Proteste haben, wird
es ein Live-Sieb­druck für eigene oder dort erhältliche T‑Shirts geben. “Mit
der Par­ty wollen wir vor allem aber auch den Teil­nehmerIn­nen der
vielfälti­gen Protes­tak­tio­nen die Möglichkeit geben, sich über das erlebte
auszu­tauschen.” ergänzt Hol­ger Zschoge, Sprech­er des Bünd­niss­es.

Wer nicht zur Par­ty kom­men kann, den Protest aber den­noch unter­stützen
möchte, den bit­tet das Anti-G8-Bünd­nis um eine Geld­spende auf fol­gen­des
Kon­to:

Inhab­er: Inwole e.V.

Insti­tut: Bank für Sozial­wirtschaft

BLZ: 100 205 00

Kon­to: 381 00 00

Stich­wort: G8-Proteste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kom­men­tar der Ini­tia­tive “Re:kapitualation. Kein Ende der Geschichte” zur Son­der­ausstel­lung zur „Pots­damer Kon­ferenz“ im Schloss Cecilien­hof
Bere­its seit Aus­bruch der Coro­na-Pan­demie fordern zahlre­iche Organ­i­sa­tio­nen die Entzer­rung der Wohn­si­t­u­a­tion in den Sam­melun­terkün­ften, da ein aus­re­ichen­der Schutz vor dem Coro­n­avirus dort nicht gewährleis­tet wer­den kann.
Jede Gesellschaft würde unter diesen Bedin­gun­gen lei­den, doch gibt es spez­i­fis­che Fol­gen, die nur in waren­pro­duzieren­den Gesellschaften oder, anders gesagt, im Kap­i­tal­is­mus auftreten.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot