23. August 2002 · Quelle: Bernauer Antifas

Anti-Schill-Aktivist festgenommen

Am 22.08.2002 beehrte Schill die Bran­den­burg­er Kle­in­stadt Bernau mit einem Besuch. Organ­isiert hat­te die Kundge­bung der in Bernau ansäs­sige Zah­narzt Dirk Wess­lau, der den Wahlkampf der Schill-Partei im Osten koor­diniert. Gle­ichzeit­ig ist er deren Spitzenkan­di­dat in Bran­den­burg und Direkkan­di­dat im ört­tlichen Wahlkreis. 

 

Einein­halb Stun­den vor Beginn der Kundge­bung umstell­ten etwa 10 PolizistIn­nen das Haus von Thomas J. Ihm wurde eröffnet das er festgenom­men sei, ein Haft­be­fehl lag nicht vor, eine Begrün­dung wurde nicht gegeben. Drei
Krim­i­nal­beamte erbracht­en dann einen Haus­durch­suchungs-Befehl und durch­stöberten dann die Woh­nung nach Schill-Wahlplakat­en. Dabei durch­sucht­en sie auch rechtswidrig die Räume der Mit­be­wohner­In­nen von Thomas J. Danach
wurde Thomas J. in die Bernauer Wache ver­bracht, wo er die näch­sten fünf Stun­den im Vor­beugege­wahrsam zubrin­gen durfte. Vorge­wor­fen wird ihm ausser­dem der Dieb­stahl von ins­ge­samt 60 Wahlplakat­en der Schill-Partei die er in zwei
Nächt­en im gesamten Stadt­ge­bi­et ent­fer­nt haben soll. Natür­lich gab es bei der Kundge­bung trotz­dem heftige Proteste, auch wenn die Kundge­bung nicht völ­lig ver­hin­dert wer­den kon­nte. Ein Bericht darüber hier.

 

Zum Weit­er­lesen:

 

Ärg­er um Schill-Besuch in Bernau — 26-jähriger wegen Plakat­dieb­stahl festgenom­men (MoPo, 23.08.)

 

Ronald Schill lädt sich selb­st in Bernauer Polizei­wache ein — Innen­min­is­teri­um prüft, ob es den Besuch ges­tat­ten muss (Berlin­er Zeitung, 22.08.)

 

Schill­partei-Plakate in Bran­den­burg zer­stört / Anzeige erstat­tet (Berlin­er Zeitung, 20.08.)

 

Einen all­ge­meinen Überblick zu den Aktiv­itäten der Schill­partei im Land Bran­den­burg (und auch den vielfälti­gen Gege­nak­tio­nen) bekommst Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am let­zten Mon­tag ver­sam­melten sich 30 Men­schen vor der Eber­swalder Aus­län­der­be­hörde um gegen eine gefürchtete Abschiebung ein­er Eber­swalder Fam­i­lie nach Tschetsche­nien zu protestieren.
Aktion am Mon­tag, 21.02.2022 vor der Aus­län­der­be­hörde in Eber­swalde um 10.00 Uhr 
Die Ini­tia­tive Bürger*innenasyl Barn­im verurteilt die Abschiebung eines 20jährigen und die ver­suchte Abschiebun­gen ein­er Fam­i­lie vom 20.12.2021 in Eber­swalde auf das Schärfste. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot