4. Juli 2003 · Quelle: MOZ

Betrügerin sammelt für Potzlow-Gedenkstein

Pot­zlow (MOZ) Eine Betrügerin nutzt derzeit den Auf­se­hen erre­gen­den Mord­fall
von Pot­zlow (Uck­er­mark), um zu Geld zu kom­men.


Nach Angaben von Peter Feike,
Bürg­er­meis­ter der Gemeinde Oberuck­ersee, zu der Pot­zlow gehört, ist eine
Jugendliche unter­wegs, die in Pren­zlau Spenden für einen ange­blichen Gedenkstein
zu Ehren des ermorde­ten Schülers Mar­i­nus Schöberl sam­melt. Sie gibt sich
dabei als Tochter ein­er Sozialar­bei­t­erin aus, die im Jugendzen­trum von Strehlow
arbeit­et und mit Tätern und Opfer Kon­takt hat­te. Zwar plane die Gemeinde
tat­säch­lich einen Gedenkstein für Mar­i­nus, so Peter Feike, zu ein­er
Spenden­samm­lung sei aber nie­mand befugt wor­den. Bei der Polizei sei Anzeige erstat­tet
wor­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein.
Die Ini­tia­tive für einen Gedenko­rt ehe­ma­liges KZ Uck­er­mark e.V. arbeit­et daran, die Geschichte des ehe­ma­li­gen Jugend­konzen­tra­tionslagers zu erforschen, Kon­takt zu Über­leben­den und ihren Ange­höri­gen zu suchen und zu erhal­ten und auf dem Gelände einen würdi­gen Gedenko­rt zu gestal­ten. Ein Teil dieser Arbeit sind jährlich stat­tfind­ende Bau- und Begeg­nungscamps.
Am Sam­stag den 20.06.2020, also diesen Sam­stag, wird in Tem­plin eine Demon­stra­tion der AfD stat­tfind­en. Wie auch schon im Mai in Pren­zlau wird dabei nichts weit­er als rechte Het­ze propagiert. Wir sagen Nein!

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot