13. Mai 2003 · Quelle: Berliner Zeitung

Bleiberecht für Flüchtlinge aus Krisengebieten

POTSDAM. Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg hat ein Bleiberecht für
Flüchtlinge
aus Krisen­re­gio­nen gefordert. Bei der Tagung der Innen­min­is­terkon­ferenz
am
14./15. Mai in Erfurt sei trotz “des­o­later Sit­u­a­tion” in den
Herkun­ft­slän­dern ein Beschluss zur Abschiebung von Roma aus dem Koso­vo
und
von afghanis­chen Flüchtlin­gen zu befürcht­en, erk­lärte der
Flüchtlingsrat am
Mon­tag in Pots­dam. Der Vorschlag mehrerer Län­der, im Fall afghanis­ch­er
Flüchtlinge auf Abschiebung nur bei wirtschaftlichem Inter­esse an ihrem
weit­eren Aufen­thalt zu verzicht­en, sei inhu­man. Kranke und
trau­ma­tisierte
Flüchtlinge hät­ten so keine Chance auf ein Bleiberecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Weil die Ver­hält­nisse immer noch so sind, wie sie sind, bleibt uns
nichts anderes übrig…
Wir — einige Aktivist*innen aus Pots­dam — haben eine neue linke,
antikap­i­tal­is­tis­che Gruppe namens “polar” gegrün­det
Land set­zt falsche Pri­or­itäten bei der Beratung von Geflüchteten in der Erstauf­nah­meein­rich­tung
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tags ste­ht im Zuge der
Haushaltsver­hand­lun­gen die unab­hängige Geflüchteten­ber­atung in der Erstauf­nah­meein­rich­tung zur Dis­po­si­tion.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot