8. August 2006 · Quelle: ND

Braune Szene gefährlicher

Pots­dam (epd). Die recht­sex­treme Szene in Bran­den­burg entwick­elt sich nach Ein­schätzung des Ver­fas­sungss­chutzes zu ein­er immer größeren Gefahr. In eini­gen Gegen­den des Berlin­er Umlan­des sei eine gezielte Zuwan­derung organ­isiert­er Neon­azis aus Berlin festzustellen, wird die Chefin des Ver­fas­sungss­chutzes Bran­den­burg, Win­friede Schreiber, am Mon­tag in Presse­bericht­en zitiert. »Die Zahl überzeugter Recht­sex­trem­is­ten steigt.«
Alarmierend sei ins­beson­dere die zunehmende Gewalt­bere­itschaft und poli­tis­che Krim­i­nal­ität der Szene, sagte Schreiber. Prob­lem­bere­iche seien mehrere Land­kreise im Berlin­er Umland und die Lausitz. Festzustellen sei neben ein­er ver­stärk­ten Ver­flech­tung von Neon­azis aus Berlin und Bran­den­burg auch eine verbesserte Organ­isierung inner­halb der Szene, was zu ein­er »neuen Qual­ität« der Bedro­hung führe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Willkom­men zum Auf­takt der Bus­tour in Pots­dam am 21.07. um 11 Uhr vor  dem Bran­den­burg­er Land­tag (Steuben­platz) mit ein­er Kundge­bung. Macht  mit und unter­stützt den Kampf für Bewe­gungs­frei­heit, für die  Abschaf­fung aller Lager und gegen Rassismus.
Am 25. Juni wird der Bun­desrat über den Geset­zen­twurf zum Aus­län­derzen­tral­reg­is­ter abstim­men. Die Bun­deslän­der soll­ten ihn ablehnen. Denn die Sam­mel­wut deutsch­er Behör­den birgt Gefahren für Geflüchtete und ist daten­schutzrechtlich höchst fragwürdig.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot