10. Mai 2002 · Quelle: Frankfurter Antifas

Demo freier Kameradschaften am 25.05. in Frankfurt (Oder)

Nach­dem die ins­ge­samt neun Nasen am 20.04. ein ganz schönes Debakel erlebt haben und von Polizei sowie Antifas wieder nach Hause geschickt wur­den, wollen sie es am 25.05. noch mal probieren. 

Unter dem Mot­to: “Gegen EU-Oster­weiterung, Volk­sentscheid jet­zt” soll es eine Demon­stra­tion freier Kam­er­ad­schaften mit 250 angemelde­ten Teil­nehmerIn­nen geben (real­is­tisch sind wohl so 100). Ihr Kom­men zuge­sagt haben bere­its Gor­don Rein­holz mit seinem Märkischen Heimatschutz und Frank Odoy mit seinen Hanseln aus Fürstenwalde. 

Als Red­ner sind Chris­t­ian Worch und René Bethage angekündigt. 

Tre­ff der Nasen ist der Bahn­hof in Frank­furt (Oder) und zwar um 11.00 Uhr. Die Nasen wollen dann gegen 12.00 Uhr losziehen. 

Wer bei den Nasen noch mal nach­fra­gen will, kann das tun unter 0174/400 89 84 oder 0171/150 56 09. 

Für alle, die das nicht kom­men­tar­los hin­nehmen wollen, wird es am Vor­mit­tag des 25.05. einen Tre­ff­punkt in Frank­furt (Oder) geben. Der genaue Ort wird noch bekan­nt gegeben. Es wer­den ver­schiedene Aktio­nen laufen. 


Faschis­ten bekämpfen!

Den Nazis keinen Meter!

Für mehr Infos über die erschreck­ende Anzahl rechter Demos in den let­zten Monat­en in Frank­furt lohnt sich ein Blick ins Infori­ot-Archiv: Ein­fach “Frank­furt” als Stich­wort in die Such­mas­chine rechts oben eingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Frank­furt (Oder) — Über 300 Men­schen demon­stri­erten bei Starkre­gen gegen Nazi-Net­zwere in Frank­furt (Oder). Am Abend kam es zu mehreren ver­balen Über­grif­f­en und rassistischen
Belei­di­gun­gen durch Neon­azis in der Frank­furter Innenstadt. 
Infori­ot – Erneut ver­sam­melten sich etwa 70 Neon­azis in Frank­furt (Oder) um gegen Kindesmiss­brauch zu demon­stri­eren. Trotz Regens kamen etwa 300 Antifaschist*innen zusam­men um das Treiben der Recht­en nicht unbeant­wortet zu lassen.
Das Bünd­nis „Kein Ort für Nazis in Frank­furt (Oder)” ruft alle Frankfurter*innen und Unterstützer*innen dazu auf, am Sam­stag, dem 17. Juli, 12.00 Uhr, ein Zeichen gegen neon­azis­tis­ches Gedankengut zu setzen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot