27. März 2002 · Quelle: berliner morgenpost | berliner zeitung

Die ersten Mahlower fahren zu Noel Martin nach England

berlin­er morgenpost:

Die ersten Mahlow­er fahren zu Noel Mar­tin nach England

gd Mahlow — Der von Noel Mar­tin angeregte Jugen­daus­tausch zwis­chen bran­den­bur­gis­chen und englis­chen Kindern kommt langsam in Gang. Vom 4. bis 11. April wer­den zehn Jugendliche aus Mahlow und Blanken­felde (Tel­tow-Fläming) den seit einem recht­sex­trem­istis­chen Anschlag in Mahlow quer­schnitts­gelähmten Briten in Birm­ing­ham besuchen. 

Ziel der Reise ist, so Bil­dungsmin­is­ter Stef­fen Reiche (SPD), gemein­sam mit Noel Mar­tin «ein Konzept für eine inten­sive Jugend­begeg­nung zwis­chen der Region Mahlow/Blankenfelde und Birm­ing­ham zu entwick­eln». Reiche wird die Gruppe für zwei Tage nach Eng­land begleiten. 

Die Jugendlichen im Alter von 14 — 16 Jahren sollen nach Angaben von Mitor­gan­isator Siegfried Suchows­ki vom Mahlow­er Fördervere­in «Fre­unde der Her­bert-Tschäpe-Schule» organ­isatorische Fra­gen klären und zudem bei Besuchen der afro-karibis­chen Gemein­schaft Ideen und Ein­drücke für den Jugen­daus­tausch sam­meln. Keineswegs sei aber die Auswahl der jet­zt reisenden Jugendlichen repräsen­ta­tiv für den kün­fti­gen Austausch. 

Über die Auswahl und die inhaltliche Aus­gestal­tung gibt es seit Monat­en Rangeleien hin­ter den Kulis­sen in Mahlow. Während Noel Mar­tin vor allem rechts­gerichtete Jugendliche nach Eng­land brin­gen möchte, um ihnen das mul­ti­eth­nis­che Umfeld seines Wohnorts näherzubrin­gen, hat­ten manche in Mahlow zunächst eine Art Schüler­aus­tausch im Sinn. Das wurde von Noel Mar­tin abgelehnt. Der Brite will auf jeden Fall ver­hin­dern, dass das Pro­gramm zu ein­er bloßen Sight­see­ing-Tour mutiert. 

berlin­er zeitung:

Jugendliche besuchen Noel Martin 

Der nach einem recht­sex­trem­istis­chen Anschlag in Mahlow quer­schnitts­gelähmte Brite Noel Mar­tin bekommt Besuch aus Bran­den­burg. Zehn Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren aus der Region Mahlow/Blankenfelde wer­den im April für gut eine Woche nach Birm­ing­ham fahren, sagte am Dien­stag ein Sprech­er des Min­is­teri­ums für Bil­dung, Jugend und Sport. Mit der Fahrt, die vom Min­is­teri­um finanziert wird, soll der von Noel Mar­tin angeregte Jugen­daus­tausch zwis­chen bran­den­bur­gis­chen und englis­chen Kindern und Jugendlichen in Gang kom­men. Der britis­che Bauar­beit­er war im Juni 1996 lebens­ge­fährlich ver­let­zt wor­den, als zwei Jugendliche in Mahlow einen schw­eren Stein in die Scheibe seines Wagens schleuderten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Szenebekan­nte Neon­azis haben in Stahns­dorf den Shoahleugn­er Hen­ry Hafen­may­er beerdigt. Das Begräb­nis wirft Fra­gen auf. Denn Hafen­may­ers Urne wurde in das his­torische Grab des deutsch-jüdis­chen Wis­senschaftlers Max Fried­laen­der gebettet. 
Rund um den 25. Jahrestag des ras­sis­tis­chen Angriffs auf Noël Mar­tin find­et vom 13.–19. Juni 2021 eine Aktionswoche gegen Ras­sis­mus in Blanken­felde-Mahlow statt. Viele unter­schiedliche Organ­i­sa­tio­nen sind daran beteiligt.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot