15. Juni 2020 · Quelle: Fridays for Future Neuruppin

FFF Neuruppin kehrt mit Fahrraddemo auf die Straßen zurück!

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat Fridays for Future Neuruppin nicht mehr auf den Straßen demonstriert, sondern ist ins Internet ausgewichen oder hat sich im Rahmen der Nachbarschaftshilfen engagiert. Doch nun geht es zurück auf die Straßen!

Seit Beginn der Coro­na-Pan­demie hat Fri­days for Future Neu­rup­pin nicht mehr auf den Straßen demon­stri­ert, son­dern ist ins Inter­net aus­gewichen oder hat sich im Rah­men der Nach­barschaft­shil­fen engagiert. So kon­nte weit­er­hin auf die Kli­makrise aufmerk­sam gemacht und gle­ichzeit­ig Risiko­grup­pen geschützt werden.

Doch nun geht es zurück auf die Straßen der Stadt! Am kom­menden Fre­itag, dem 19.06.2020, begin­nt um 16 Uhr auf dem Schulplatz die erste post­coro­nale FFF-Demo in Neu­rup­pin. Beson­ders ist hier­bei dies­mal, dass die Demostrecke nicht gelaufen, son­dern mit dem Fahrrad gefahren wird.

Dadurch kön­nen Sicher­heitsab­stände während der gesamten Zeit einge­hal­ten und ein eventuelles Infek­tion­srisiko so min­i­mal wie möglich gehal­ten wer­den. Das über­ge­ord­nete The­ma der Demo wird die Verkehr­swende sein. In vie­len Städten weltweit hat der motorisierte Per­so­nen­nahverkehr nachge­lassen, stattdessen wurde Fahrrad gefahren und die Rad­wege wur­den aus­ge­baut. In Neu­rup­pin beste­ht dabei noch viel Poten­zial nach oben.

Die Bedin­gun­gen zum Rad­fahren müssen in der Stadt so attrak­tiv wie möglich gestal­tet wer­den, damit die Men­schen keinen Grund sehen, stattdessen das Auto zu benutzen.“ – Emma Kiehm, FFF Neuruppin

Auch in der etwa um 16:45 Uhr star­tenden End­kundge­bung wieder auf dem Schulplatz sollen die gebote­nen Abstände einge­hal­ten wer­den. Dort wer­den weit­ere klimapoli­tis­che The­men the­ma­tisiert wer­den, die während Coro­na in der Öffentlichkeit unterge­gan­gen sind, wie beispiel­sweise das neue Steinkohlekraftwerk Dat­teln 4.

Wir haben gesamt­ge­sellschaftlich eine Möglichkeit ver­passt, einen sozialeren und klim­agerecht­en Weg für die Zukun­ft einzuschla­gen und in eine bessere Nor­mal­ität zurück­zukehren. Statt in lokale Klei­n­un­ternehmen oder für die Bürger*innen wird jedoch weit­er­hin massen­haft in Großkonz­erne investiert, die hauptver­ant­wortlich für die glob­alen Emis­sio­nen und Aus­beu­tung der Men­schen sind.“ – Corvin Drößler, FFF Neuruppin

Es gibt keine Teilnehmer*innenobergrenze mehr laut aktueller Eindäm­mungsverord­nung, daher kön­nen alle, die möcht­en, teil­nehmen. Wir bit­ten um gegen­seit­ige Rück­sicht­nahme, das Hal­ten von Abstän­den sowie das Tra­gen ein­er Maske auf der Kundge­bung. Noch ist die Pan­demie nicht vor­bei und jede Krise sollte weit­er­hin wie eine Krise behan­delt werden.

Wann: Fre­itag, 19.06.2020 um 16 Uhr; Kundge­bung etwa 16:45 Uhr

Wo: Anfang und Ende auf dem Schulplatz in Neuruppin

Demostrecke: (Fahrtrich­tung wird noch bekan­nt­gegeben, ver­mut­lich wie folgt)

Schulplatz — Schinkel­straße — B167 — Hein­rich-Rau-Str. — Fehrbelliner Str. — Rudolph-Bre­itscheid-Str. — Friedrich-Engels-Str. — Präsi­den­ten­str. — An der Seep­rom­e­nade — Ste­in­str. — Karl-Marx-Str. — Schulplatz

 

Bei Rück­fra­gen melden Sie sich bitte unter neuruppin@fridaysforfuture.is

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — In Neu­rup­pin haben sich Internationalist*innen der „Inter­na­tionalen Woche der Sol­i­dar­ität und des Wider­standes“ angeschlossen und Parteibüros und Banken besucht, um gegen die deutsche Kriegs­beteili­gung zu protestieren. 
Das JWP-Mit­ten­Drin verurteilt den Bran­dan­schlag auf den Dienst­wa­gen des Neu­rup­pin­er Bürg­er­meis­ters Jens-Peter Golde, sowie aus­ge­sproch­ene Mord­dro­hun­gen gegen ihn.
Nach Schlägereien von Män­ner­grup­pen unter­schiedlich­er Nation­al­ität woll­ten Neon­azis gestern in Rheins­berg ein flüchtlings­feindlich­es Sig­nal set­zen. Doch ihre angemeldete Kundge­bung ver­puffte am Gegenprotest.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot