5. Mai 2013 · Quelle: Finowfurt Nazifrei

Finowfurt Nazifrei

Den Nazis den Stecker ziehen!

Am 18. Mai soll im bran­den­bur­gis­chen Finow­furt (Land­kreis Barn­im) ein Recht­srock­konz­ert stat­tfind­en, bei dem 1500 Neon­azis erwartet wer­den. Wir wollen dem etwas ent­ge­genset­zen. Als Bünd­nis aus antifaschis­tis­chen Ini­tia­tiv­en, Parteien, Vere­inen und Gew­erkschaften wollen wir am 18. Mai in Finow­furt auf die Straße gehen.

Finow­furt hat ein Naziprob­lem
Seit mit­tler­weile sechs Jahren dient das Grund­stück der Fam­i­lie Mann in Finow­furt als Ver­anstal­tung­sort für Recht­srock­konz­erte sowie für Festver­anstal­tun­gen wie das DVU- und NPD- Som­mer­fest, den NPD-“Preußentag“ und zulet­zt für ein Konz­ert für die Partei “Die Rechte” Bran­den­burg. Das Gelände ist seit Jahren zum wichtig­sten Ort für die rechte Szene in Berlin und Bran­den­burg gewor­den. Es bedarf endlich eines deut­lichen Sig­nals! Das Konz­ert mit zwölf angekündigten Bands über­trifft die bish­er üblichen Ver­anstal­tun­gen um Län­gen und nimmt eine Dimen­sion an, die son­st nur von Großver­anstal­tun­gen wie dem „Deutsche Stimme Presse­fest“ oder dem „Rock für Deutsch­land“ bekan­nt ist.

Den Nazis den Steck­er ziehen!
Es bedarf ein­er bre­it­en gesellschaftlichen Gegen­wehr, um dem braunen Spuk ent­ge­gen­zutreten. Deshalb rufen wir, das Bünd­nis „Finow­furt Naz­ifrei“, für den 18. Mai ab 9 Uhr zu ein­er Gegen­demon­stra­tion in Finow­furt auf! Unser Ziel, das Konz­ert zu ver­hin­dern, eint uns über alle sozialen, poli­tis­chen oder kul­turellen Unter­schiede hin­weg. Wir sind bunt und wir stellen uns den Nazis in den Weg. Von uns wird dabei keine Eskala­tion aus­ge­hen. Wir sind sol­i­darisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, das Nazikonz­ert zu verhindern!

Wir wollen Feste feiern ohne Nazis! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am let­zten Mon­tag ver­sam­melten sich 30 Men­schen vor der Eber­swalder Aus­län­der­be­hörde um gegen eine gefürchtete Abschiebung ein­er Eber­swalder Fam­i­lie nach Tschetsche­nien zu protestieren.
Aktion am Mon­tag, 21.02.2022 vor der Aus­län­der­be­hörde in Eber­swalde um 10.00 Uhr 
Die Ini­tia­tive Bürger*innenasyl Barn­im verurteilt die Abschiebung eines 20jährigen und die ver­suchte Abschiebun­gen ein­er Fam­i­lie vom 20.12.2021 in Eber­swalde auf das Schärfste. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot