12. Juli 2021 · Quelle: Autonome Antifa Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder) bleibt wolfsfrei!

Am 17.07. möchte die rechtsextreme Bruderschaft „Wolfsschar“ in Frankfurt (Oder) um 13 Uhr vom Bahnhofsvorplatz in die Innenstadt demonstrieren. Schon am 08.05. diesen Jahres hatte der neu gegründete Stadtverband der NPD eine Kundgebung organisiert.

Am 17.07. möchte die recht­sex­treme Brud­er­schaft „Wolf­ss­char“ in
Frank­furt (Oder) um 13 Uhr vom Bahn­hofsvor­platz in die Innen­stadt demon­stri­eren. Schon am 08.05. diesen Jahres hat­te der neu gegrün­dete Stadtver­band der NPD eine Kundge­bung organ­isiert. Nun möchte der gle­iche Per­so­n­enkreis rund um Siegfried Pauly und Mar­tin Wal­mann unter dem Label „Wolf­ss­char“ durch die Stadt marschieren.
Den Ver­such der örtlichen Neon­azi-Szene erneut durch Aufmärsche und Demon­stra­tio­nen in die Öffentlichkeit zu gelan­gen gilt es entsch­ieden abzuwehren! Wir wer­den es nicht zulassen, dass Recht­sex­treme-Möchte­gern-Wolfs­fans ungestört durch die Stadt laufen kön­nen. Es führen nur wenige Wege vom Bahn­hof aus in das Stadtzen­trum, lasst uns diese blockieren!
Wir rufen alle Antifaschist*innen auf sich an diesem Tag den Nazis in den Weg zu stellen!
#ffo1707 #wolfs­frei
Reist gemein­sam an, seid kreativ und achtet auf weit­ere Ankündigungen!

Es wird an dem Tag auch angemelde­ten zivilge­sellschaftlichen Protest des Bünd­niss­es Kein Ort für Nazis geben. Weit­ere Infor­ma­tio­nen darüber find­et ihr unter:
kein-ort-fuer-nazis.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Frank­furt (Oder) — Über 300 Men­schen demon­stri­erten bei Starkre­gen gegen Nazi-Net­zwere in Frank­furt (Oder). Am Abend kam es zu mehreren ver­balen Über­grif­f­en und rassistischen
Belei­di­gun­gen durch Neon­azis in der Frank­furter Innenstadt. 
Infori­ot – Erneut ver­sam­melten sich etwa 70 Neon­azis in Frank­furt (Oder) um gegen Kindesmiss­brauch zu demon­stri­eren. Trotz Regens kamen etwa 300 Antifaschist*innen zusam­men um das Treiben der Recht­en nicht unbeant­wortet zu lassen.
Das Bünd­nis „Kein Ort für Nazis in Frank­furt (Oder)” ruft alle Frankfurter*innen und Unterstützer*innen dazu auf, am Sam­stag, dem 17. Juli, 12.00 Uhr, ein Zeichen gegen neon­azis­tis­ches Gedankengut zu setzen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot