15. Juni 2005 · Quelle: LR

Fünf Gruppen sagen Teilnahme bei «Böhse-Onkelz» ‑Festival ab

Für das Fes­ti­val der «Böh­sen Onkelz» am kom­menden Woch­enende auf dem
Lausitzring hagelt es eine Absage nach der anderen. Ins­ge­samt fünf Gruppen
wollen nicht mehr mit der umstrit­te­nen deutschen Rock­gruppe auftreten. 

Nach «Bomb­shell Rocks» , «Mis­fits» und «Tur­bone­gro» gab es am Wochenende
weit­ere Absagen: Ein­er der let­zten Über­leben­den der «Ramones» , Marky
Ramone, begrün­dete sein Fern­bleiben damit, dass man ihm in den USA mit
Auftrittsver­boten dro­hte, heißt es auf der Band­home­page. Auch «Mon­ster
Mag­net» haben abge­sagt. Die «Böh­sen Onkelz» kri­tisierten auf ihrer Homepage
in schar­fer Form die Absagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot