19. April 2005 · Quelle: MOZ

Gedenken an die Befreiung in Bernau Ortsteil Schönow

Am 21.April 1945 wurde Schönow durch den Ein­marsch der Roten Armee von
der Herrschafft des Nation­al­sozial­is­ten befre­it. Zur 60. Wiederkehr
dieses Ereigniss­es ruft der Orts­beirat zu einem ehren­den Gedenken auf.
“Dazu gibt es am Don­ner­stag mehrere Veranstaltungen2. teilt Adel­heid
reimann, die Orts­bürg­er­meis­erin mit.
Auf­takt wird um 16 Uhr eine Gedenkver­anstal­tung an der
Krieg­sopferge­denkstätte auf dem Fried­hof schönow sein. Anschließend
wer­den um 17 Uhr im Ver­sam­lungsraum des Gemein­dezen­trum in der
Schönelin­der Straße 25a Zeitzeu­gen ihre Ein­drücke schildern und mit den
Gästen disku­tieren.
Um 18 Uhr fol­gt dann eine Auf­führung des Filmes “Ich war 19” von Kon­rad
Wolf, der unter anderem auch die Befreiung des Nieder­barn­ims schildert.
“Alle Intressierten Bürg­er sind dazu her­zlich ein­ge­laden” , so Frau
Reimann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Bernau – Das Net­zw­erk für Weltof­fen­heit lädt zum Erzählcafé am 01.11.2019 um 19.00 Uhr in der Galerie Bernau. Der Abend dient zum Aus­tausch von erlebten Geschichte(n) zu 1989 aus unter­schiedlichen per­sön­lichen Per­spek­tiv­en.
Biesen­thal – Am 20.10.2019 find­et um 16:00 Uhr im Kul­tur­bahn­hof Biesen­thal eine Lesung von Man­ja Präkels Debütro­man “Als ich mit Hitler Schnap­skirschen aß” mit anschließen­der Diskus­sion statt.
Bernau – “Andere feiern Hal­loween oder einen Anti­semiten. Das machen wir nicht.” Im Dos­to find­et am 31.10. ein Street Punk Fes­ti­val statt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot