30. Januar 2006 · Quelle: MOZ

Gedenken an Nazi-Opfer

Fürstenwalde/Erkner/(lö/je/MOZ) Mit ein­er Ver­anstal­tung auf dem Ottomar-Geschke-Platz haben Fürsten­walder am Fre­itag der Opfer des Nation­al­sozial­is­mus gedacht. Super­in­ten­dent Frank Schür­er-Behrmann sagte in sein­er Ansprache, dass die Aktion Stolper­steine in Fürsten­walde gezeigt habe, dass die Opfer des Nation­al­sozial­is­mus nicht weit weg waren. “Sie waren Teil der Stadt und sie ist ärmer, weil sie fehlen.” Es gehe an diesem Gedenk­tag auch darum, Mit­ge­fühl mit dem Über­leben­den und Opfern zu zeigen und sich zu verpflicht­en, die Men­schen­rechte zu achten.

Auch in Erkn­er und Schöne­iche hat­ten die Bürg­er­meis­ter zu Kranznieder­legun­gen ein­ge­laden; in Erkn­er war auch Halb­mast am Rathaus geflag­gt. In Wolters­dorf hat die PDS eine Gedenkver­anstal­tung ausgerichtet. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Beken­ner­schreiben: Wir haben in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai 2021 die Stromver­sorgung der Baustelle der Tes­la-Giga-Fab­rik in Grün­hei­de bei Berlin gekappt, indem wir an sechs überirdisch ver­legten Hochspan­nungsk­a­beln Brand gelegt haben.
Die Gast­stätte Ulmen­hof soll nicht erneut zum Tre­ff­punkt der AfD wer­den. Am 20.02. von 14 — 19 Uhr gibt es eine Kundge­bung für ein weltof­fenes Steinhöfel.
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tages wurde gestern bekan­nt, dass in der ehe­ma­li­gen Haf­tanstalt in Eisen­hüt­ten­stadt auss­chließlich “Men­schen nicht-deutsch­er Herkun­ft” wegen Ver­stoßes gegen Quar­an­täne­maß­nah­men inhaftiert wor­den sind.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot