13. April 2007 · Quelle: PNN

Gedenkstätte Ziegenhals wird wieder verkauft

Pots­dam — Das Grund­stück mit der Thäl­mann-Gedenkstätte Ziegen­hals in Königs Wuster­hausen (Dahme-Spree­wald) ste­ht wieder zum Verkauf. Zu den Inter­essen­ten gehört die Stadt. Bürg­er­meis­ter Ste­fan Lud­wig (Linkspartei.PDS) bestätigte, dass es Ver­hand­lun­gen mit dem Eigen­tümer gibt. Der Verkauf an einen Bran­den­burg­er Regierungs­beamten hat­te im Dezem­ber 2002 für Auf­se­hen gesorgt. Der Sprech­er des Thäl­mann-Fre­un­deskreis­es, Heinz Schmidt, sagte, man sei bere­it, mit dem neuen Eigen­tümer über den Fortbe­stand der Gedenkstätte zu reden. 

Das 4600 Quadrat­meter große Wasser­grund­stück im Ort­steil Ziegen­hals war sein­erzeit für 86 000 Euro ver­steigert wor­den. Seit Juni 2003 ist die Gedenkstätte geschlossen, auf dem Grund­stück soll­ten Stadtvillen errichtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Bun­desver­band der VVN-BdA hat die Entschei­dung des Bran­den­burg­er Lan­des­denkmalamts zur Ken­nt­nis genom­men, das nachge­baute Glock­en­spiel der ehe­ma­li­gen Pots­damer Gar­nisonkirche in die Denkmalliste aufzunehmen. Das Argu­ment, dieses Glock­en­spiel sei ein „eigen­ständi­ges Denkmal der jün­geren Zeit­geschichte“, kön­nen wir nur bed­ingt nachvollziehen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot