12. Februar 2008 · Quelle: Polizeibericht /MAZ

Hakenkreuze und Parolen geschmiert

Drei Jugendliche stellte am Sonnabend­mit­tag ein Bürg­er in ein­er mit Stro­hballen gefüll­ten Sche­une auf dem Gut­shof fest. Diese hat­ten mit Farbe im Inneren der Sche­une Hak­enkreuze und “Sieg Heil” auf Wände und Stro­hballen gesprüht. Dem Zeu­gen gelang es nicht, die Per­so­n­en bis zum Ein­tr­e­f­fen der Polizei festzuhal­ten, sie flüchteten.

Die Polizei kon­nte das Trio jedoch noch in der Ort­slage Berge fest­stellen. Bei den Per­so­n­en han­delt es sich um einen 13‑, einen 14- und einen 17-Jähri­gen. Im Anschluss an die polizeilichen Maß­nah­men wur­den die Per­so­n­en an ihre Erziehungs­berechtigten übergeben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot