12. Februar 2008 · Quelle: Polizeibericht/ MAZ

Hitlergruß in der Disko

Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht zum Sam­stag aus ein­er Diskothek in der Prötzel­er Straße in Straus­berg gewor­fen wor­den, weil er den Hit­ler­gruß skandierte und “Heil Hitler” brüllte. Anschließend stand er mit freiem Oberkör­p­er vor der Diskothek. Ein Atemalko­holtest ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille. In der Wache Straus­berg wurde eine Blut­probe ent­nom­men und eine Anzeige aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Seit Anfang Dezem­ber kommt es auch in Märkisch-Oder­land wieder zu Protesten gegen die anhal­tenden Coro­na-Maß­nah­men. Dabei tre­f­fen sich an den Mon­ta­gen eine Mis­chung aus Imp­fun­willi­gen, Corona-Leugner*innen, AfD-Politiker*innen bis hin Neonazis.
Ver­anstal­tungsrei­he und Gedenkkundge­bung in Straus­berg zur zehn­jähri­gen Selb­stent­tar­nung des NSU

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot