4. August 2003 · Quelle: Indymedia

Hunderte bei Protestwanderung gegen das Bombodrom

(Indy­media) Mit der 84. Protest­wan­derung der Bran­den­burg­er Bürg­erini­tia­tive FREIe HEI­De gin­gen am Son­ntag, den 3. August 2003 auch die Aktion­stage gegen den Luftkriegs-Übungsplatz in der Prig­nitz-Rup­pin­er Hei­de zu Ende. Men­schen aus vie­len Teilen Deutsch­lands, auch aus dem Wend­land waren angereist und bekun­de­ten ihre Sol­i­dar­ität mit den Men­schen in der Hei­de. Mehrere hun­dert Leute nah­men an der Ver­anstal­tung teil und betrat­en das Sper­rge­bi­et an ver­schieden­sten Stellen. Polizei und Feld­jäger nah­men dies taten­los in Kauf. Lediglich beim Aufhän­gen eines Trans­par­entes zwis­chen zwei Bäu­men auf der Verbindungsstrasse zwis­chen Schwein­rich und Fleck­en-Zech­lin ver­suchte ein Polizist einzu­greifen. Dieser wurde von den Protestieren­den jedoch nicht für voll genom­men.

Ein mit­tleres Aufge­bot von Feld­jägern beobachtete das Geschehen, griff jedoch nicht ein. Später kam es noch zu hefti­gen Wort­ge­fecht­en zwis­chen Demon­stri­eren­den und Feld­jägern. Während­dessen ran­nten einige hun­dert Meter ent­fer­nt etwa siebzig Men­schen gle­ichzeit­ig auf das Bom­bo­dromgelände. Andere fuhren mit dem Rad in der zum Sper­rge­bi­et erk­lärten Hei­de herum. Die Auf­tak­tver­anstal­tung der 84. Protest­wan­derung durch die Hei­de war von ver­schieden­sten Aktions­for­men begleit­et. Während der let­zten neun Tage beteiligten sich im Durch­lauf über 100 Men­schen am RESIST-NOW Aktion­scamp gegen die Wieder­eröff­nung des Bom­bo­droms.

Aktio­nen des Resist Now Camps

Aus­ge­hend vom Anti-Bom­bo­drom-Camp “Resist Now”, dass bis Son­ntag stat­tfand, wur­den einige weit­ere Aktio­nen durchge­führt. Siehe hierzu die Berichte und Fotos auf Indy­media:

Platzbe­set­zung bei Witt­stock

Pro-Bun­deswehr-Demo

Direct-Action-Zelt auf dem Camp

Spass­de­mo sorgt für Ver­wirrung

Pick­nick im Bom­bo­drom — Fotos

Presse­berichte zu Camp und Demo

Proteste gegen Bom­bo­drom

(Net­zzeitung)

NATO-Starts vom Bom­bo­drom sind Ver­trags­bruch (Neues Deutsch­land)

Men­schen wan­dern gegen Tief­flug in der Hei­de (Frank­furter Rund­schau)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Nach Schlägereien von Män­ner­grup­pen unter­schiedlich­er Nation­al­ität woll­ten Neon­azis gestern in Rheins­berg ein flüchtlings­feindlich­es Sig­nal set­zen. Doch ihre angemeldete Kundge­bung ver­puffte am Gegen­protest.
Gestern gedacht­en ca. 60 Per­so­n­en in Neu­rup­pin Emil Wend­land und set­zten ein sicht­bares Zeichen gegen rechte Het­ze und Gewalt.
Wir rufen dazu auf sich am 01. Juli 2020 ab 18:00 Uhr am Rosen­garten, dem zen­tralen Gedenko­rt für Emil Wend­land, einzufind­en, diesem würdig zu Erin­nern und ein sicht­bares Zeichen gegen rechte Het­ze und Gewalt zu set­zen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot