18. Februar 2016 · Quelle: Ladydays Cottbus

Ladydays unter dem Motto „Frauen dieser Welt – Zusammenhalt schafft Stärke“ im März in Cottbus

Vom 5. bis zum 17.März gibt es für Ladys in Cottbus einiges zu erleben: Die „Ladydays Cottbus“

12705603_956114744467765_1397721261110426851_n (1)Vom 5. bis zum 17.März gibt es für Ladys in Cot­tbus einiges zu erleben. Denn junge Frauen haben die Ini­tia­tive ergrif­f­en, um Frauen­the­men präsent zu machen. Rund um den inter­na­tionalen Frauen­tag am 8.März erwarten euch so manche Kul­turver­anstal­tun­gen. Die Ver­anstal­tungsrei­he, die sich dem Mot­to gemäß um Frauen unter­schiedlich­er Herkun­ft drehen wird, nen­nt sich „Lady­days Cot­tbus“.
Alle Infos zu den Ver­anstal­tun­gen gibt es hier: ladydayscb.blogsport.eu
Wir wollen zusam­men kom­men, Räume zum Aus­tauschen schaf­fen, zum Denken anre­gen und aus­ge­lassen feiern. Denn obwohl die Frauen­be­we­gung in Bezug auf das Wahlrecht, der Angle­ichung von Löh­nen und wichtiger Rechte der Selb­st­bes­tim­mung einiges erre­ichte, sind weltweit Frauen bis heute noch lange nicht gle­ich­berechtigt. Wie viele bekan­nte Rapper*innen ken­nt ihr? Werdet ihr auch auf Par­tys ständig von Typen angemacht und manch­mal sog­ar begrap­scht? Wie oft ste­hen Frauen auf der Bühne der Poli­tik? Und, habt ihr euch mal gefragt wie es z.B. geflüchteten Frauen (in Deutsch­land) erge­ht?
Ihr denkt vielle­icht, uns geht’s hier doch als Frauen schon ganz gut. Aber es gibt auch hier einige Schat­ten­seit­en des Frau-Seins. Näm­lich dann, wenn es nicht beim Anmachen in der Disko bleibt, son­dern Män­ner über­grif­fig wer­den, auch im pri­vat­en Leben. Wenn Män­ner im Beruf bevorzugt behan­delt wer­den oder meinen, generell das Sagen zu haben. Frauen auf der ganzen Welt sehen sich damit kon­fron­tiert. Jedoch entschei­det ihr Geburt­sort, gle­ich eines Lot­terielos­es darüber, wie sich­er und gle­ich­berechtigt sie leben dür­fen bzw. nicht leben kön­nen. Manche Frauen sind auch gle­ichzeit­ig ver­schieden­er Diskri­m­inierung aus­ge­set­zt, z.B. wenn sie nicht weiß sind.
Wir wollen zeigen, was Frauen so drauf haben und euch dazu ein­laden! Die Lady­days starten am 5.3. im Chekov mit einem Konz­ert der Rapper*in und Pianokünstler*in „Finna“ unter dem Mot­to „Musik ist Poli­tik“. Am Frauen­tag selb­st feiern und plaud­ern Frauen ver­schieden­er Herkun­ft zusam­men bei einem Tanz­cafe in Sach­sendorf. Die Liedermacher*innen „FranzRisk“ und „Ari Pop“ beehren uns am 11.3. mit ihren Klän­gen kom­biniert mit witzi­gen und kri­tisch-poet­is­chen Tex­ten im qua­si­MONO. Den Abschluss der Rei­he bildet der Film „Voic­es of Vio­lence“ im Obenk­i­no, wobei es darum geht Prob­leme von Frauen in der Demokratis­chen Repub­lik Kon­go sicht­bar zu machen. Dabei gibt die Filmemacher*in Clau­dia Schmid völ­lig unbekan­nten Frauen eine Stimme und zeigt auf, wie die Struk­turen der Gewalt funk­tion­ieren.
Seid bei den Lady­days vom 5. bis 17. März in Cot­tbus dabei! Bis auf die Ver­anstal­tung am 8. März sind selb­stver­ständlich auch Män­ner willkom­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der für gestern anber­aumte Ver­hand­lung­ster­min am Amts­gericht Cot­tbus gegen Thomas Andy S., Neon­azi und Kampf­s­portler aus Sprem­berg, wurde erneut ver­schoben.
Spende­naufruf für Neben­klage, Beerdi­gung und die Zukun­ft ihrer Kinder nach Fem­izid in Cot­tbus
Clubs zu, Anlage an! Auch die Cot­tbuser Clubs, Bars und Kneipen haben seit drei Wochen die Türen zu. Doch jet­zt lädt die Szene am Son­ntag zu einem Wieder­hören ein. Pünktlich 20.30 Uhr präsen­tiert sie den Song WO zur Coro­n­azeit “Die Wüste lebt”.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot