18. März 2002 · Quelle: Berliner Morgenpost

Menschenjäger schlugen zu

37 ille­gal ein­gereiste Aus­län­der gestellt

POTSDAM Die Polizei hat am Auto­bah­n­dreieck Nuthetal (Pots­dam-Mit­tel­mark) 37 ille­gal ein­gereiste Aus­län­der gestellt. Wie das Pots­damer Prä­sid­i­um mit­teilte, grif­f­en die Beamten unter anderem fünf Kinder auf, die mit ihren Müt­tern in Sozial­sta­tio­nen gebracht wur­den. Nach eige­nen Angaben stam­men die Per­so­n­en aus dem Iran, Afghanistan und Tschetsche­nien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

In diesem Jahr gab es erst­ma­lig zwei Gedenkver­anstal­tun­gen, um an die Schreck­en der Novem­ber­pogrome zu erin­nern.
Unter dem Titel „Improv for Future“ begann das 9. Pots­damer Improthe­ater Fes­ti­val.
Pots­dam – Podi­ums­diskus­sion und Kurz­film zu Utopi­en eines demokratis­chen Sozial­is­mus 1989 und 2019. Am 08.11. von 19:00 — 21:30 Uhr im frei­Land

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot