5. August 2014 · Quelle: INFORIOT

Erneut Nazi-Sportfest in Finowfurt

INFORIOT — Am 26. Juli fand zum drit­ten Mal auf dem Grund­stück der Fam­i­lie Mann (Die Rechte) in Finow­furt ein Neon­azi-Sport­fest statt. Unter Auf­sicht der Bere­itschaft­spolizei kon­nte die Ver­anstal­tung außer­halb der Öffentlichkeit durchge­führt wer­den. 40 Per­so­n­en, darunter Kinder, sollen an dem Event in der kleinen Gemeinde im Land­kreis Barn­im teilgenom­men haben, hieß es auf der Face­book-Seite der NPD Ober­hav­el. Auch eine Hüpf­burg und Zuck­er­wat­te sollen bere­it­gestellt wor­den sein. Bere­its im let­zten Jahr ver­anstal­tete die Neon­azi-Kam­er­ad­schaft “Märkische Skin­heads 88” aus Ober­hav­el ein Sport­fest mit anschließen­dem Konz­ert auf dem Gelände im Finow­furt. Drahtzieher der Kam­er­ad­schaft ist der Vel­tener NPD-Stadtverod­nete Robert Wolin­s­ki.
Die Ver­anstal­tung wurde nicht wie üblich als eine öffentliche Ver­anstal­tung angemeldet, sodass die Behör­den und das lokale Bünd­nis “Finow­furt Naz­ifrei” im Vor­feld keine Ken­nt­nis hat­ten und so Gege­nak­tiv­itäten aus­blieben. In den let­zten Jahren formte sich gegen das Treiben auf den Gelände bre­it­er Protest. Erst­mals schafften es Demonstrant_innen bei einem Konz­ert 2013 die Zufahrt zum Gelände zu block­ieren, wodurch die anreisenden Neon­azis lange Umwege in Kauf nehmen mussten. Der öffentliche Druck gegen die Neon­azis brachte außer­dem die Behör­den zum Han­deln: Im Laufe der Zeit hat­ten diese Aufla­gen für Ver­anstal­tun­gen der­art hin­der­lich ange­set­zt, dass das Gelände der Manns als Ort für Groß-Events mit­tler­weile nicht mehr attrak­tiv ist.
Für das näch­ste Jahr haben die Veranstalter_innen ein weit­eres Sport­fest angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot