2. Februar 2002 · Quelle: antifanews

Nazi-Übergriff im Barnim

Eber­swalde - Wie uns soeben gemeldet wurde, kam es nach ein­er Demon­stra­tion des Antifaschis­tis­chen Aktions­bünd­niss­es III (A3) in Berlin zu einem Zwis­chen­fall. Eine Gruppe von Jugendlichen aus dem linken Spek­trum wurde auf der Heim­fahrt zwis­chen Biesen­thal und Eber­swalde (Barn­im) ange­grif­f­en. Die Neon­azis trak­tierten die Linken mit Fausthieben und Trit­ten ins Gesicht. Die zahlen­mäßig unter­lege­nen Linksori­en­tierten wur­den gezwun­gen, Klei­dungsstücke mit antifaschis­tis­chen Motiv­en aus dem Fen­ster der fahren­den Zuges zu wer­fen.

Min­destens drei Betrof­fene erlit­ten leichte Ver­let­zun­gen. Sie wer­den bei der Polizei Strafanzeige stellen. Wir wer­den weit­er zu diesem Fall informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kam­pagne zieht eine erste Bilanz.
Ini­tia­tive “Wir packen’s an!” gegrün­det: Hil­fe beim Ver­pack­en von Spenden für Flüchtlingscamps gesucht
Cot­tbus — Was wird uns von 2019 in Erin­nerung bleiben? Für den Jahres­rück­blick befra­gen wir zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tiv­en über die Sit­u­a­tion in ihrem Bun­des­land. Heute: Bran­den­burg mit dem Opfer­per­spek­tive e.V.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot