22. Mai 2007 · Quelle: PNN

Nazifeier im Haus der Begegnung?

(Hen­ri Kramer) Wald­stadt — Eine von der Polizei aufgelöste Feier von Recht­sex­tremen hat sich offen­bar am Woch­enende im Haus der Begeg­nung in der Wald­stadt ereignet. Polizeis­precherin Ange­li­ka Chris­ten sagte gestern auf PNN-Anfrage, dass die Polizei an der Adresse Am Schlangen­fenn 1 aktiv gewor­den sei. Dort wur­den am Son­ntag­mor­gen elf Per­so­n­en zwis­chen 20 und 33 Jahren in Gewahrsam genom­men, die laute Musik abge­spielt und rechte Parolen gegrölt haben sollen. Gegen 13 Per­so­n­en wird laut Polizei wegen des Ver­wen­dens von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen ermit­telt. Zunächst hat­te die Polizei gemeldet, der Zwis­chen­fall habe in einem Jugend­club stattge­fun­den.

Im Haus der Begeg­nung, dessen Ange­bote sich vor allem an Men­schen mit Behin­derung richt­en, wurde die Mel­dung gestern mit Über­raschung aufgenom­men. „Hier war eine nor­male Fam­i­lien­feier angemeldet“, so eine Sprecherin. Sie könne den Ein­satz nicht bestäti­gen. Anwohn­er berichteten den PNN, dass Ruh­estörun­gen an Woch­enen­den im Umfeld aber nicht ungewöhn­lich seien – oft wür­den die Räum­lichkeit­en ver­mi­etet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot