30. September 2005 · Quelle: JDJL

Null Gründe zu feiern — Update

Den Aufruf zum Kongress und weit­ere Infos gibts hier.

Sam­stag, 01.10.

bis 14 Uhr: Ankun­ft, Check In, Begrüßungssekt, Plenum (Pro­gram­mvorstel­lung, Orgat­e­ch­nis­ches, Anmeldung…) 

16 Uhr: Deutsche Nor­mal­isierung, nationale Formierung

Ein­führung in die The­men des Spektakels

Ref­er­entIn­nen: AK Anti­na­tion­al­is­mus der NFj Berlin 

19 Uhr: Pop & Nation…

Podi­umsver­anstal­tung zu Nation­al­is­mus und Popkultur

Ref­er­ent: Gün­ther Jacob (Jour­nal­ist aus Hamburg)

ab 22 Uhr: Dance-Par­ty und Cock­tail­tre­sen für zukün­ftiges linkes Berlin­er Kneipen-Kollektiv 

Son­ntag, 02.10.

11 Uhr: Lesung mit Gerd Dem­bows­ki (Antifaschis­tis­che Fußball-Initiative)

14 Uhr: AG-Block I: 

Mein Nutel­la ist wichtiger als Deutschland

Nation­al­is­mus – Eine Einführung

Ref­er­entIn­nen: Arbeit­skreis Anti­na­tion­al­is­mus der NFJ Berlin 

Risse in die Festung!

Die Durch­set­zung nationaler Inter­essen in der Flüchtlingspolitik

Ref­er­entIn­nen: JD/JL Brandenburg 

Fler, Bushi­do & Co.

Nation­al­is­mus in der deutschen HipHop-Szene

Ref­er­entIn­nen: JD/JL Brandenburg 

Schnell am Drück­er, langsam im Kopf.

Mil­i­tarisierung Deutsch­er Außen­poli­tik mit Blick auf EU

Ref­er­entIn­nen: NFJ Berlin 

17 Uhr: AG-Block II 


Die Oma-Opa-Opfer-Oper…

Erin­nerungspoli­tik im deutschen Interesse

Ref­er­entIn­nen: JD/JL Brandenburg 

Stan­dort, Stan­dort über alles…

Nation­al­is­tis­che Stan­dort­logik haben Anti-Hartz-IV-Bewe­gung und Regierung gemeinsam

Ref­er­entIn­nen: Jim­my Boyle (www.junge-linke.de)

“Nach Afri­ka kommt San­ta Claus / Und vor Paris ste­ht Mick­ey Mouse…“ (Ramm­stein)

Was ist Anti-Amerikanis­mus und was ist die Kri­tik daran?

Ref­er­entIn­nen: JD/JL Brandenburg 

Mon­tag, 03.10.

ab 10 Uhr: Besuch des Wiedervereinigungsfests 

15 Uhr: Demon­stra­tion ab Luisen­platz bis Platz der Ein­heit: “no love for this nation!”

19 Uhr: Lesung mit den Anar­cho-Zynis­che Kolum­nis­ten (ange­fragt)

ab 21 Uhr: Anti-Par­ty mit Der Tante Renate, MT Dance­floor (Saalschutz), DJ Bel­lizism und Supe­rU im Waschhaus Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — 500 Men­schen demon­stri­eren in Pots­dam für eine sol­i­darische Zukun­ft statt Kapitalismus
Pots­dam — Mehrere Ini­tia­tiv­en rufen zu ein­er Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde in Pots­dam auf und fordern unter anderem auf das leerge­bliebene Ver­sprechen eines “Sicheren Hafens” in Pots­dam endlich prak­tisch wer­den zu lassen. 
Pots­dam — Am kom­menden Sam­stag, den 24. April wer­den mehrere hun­dert Men­schen unter dem Mot­to „Sol­i­darische Zukun­ft statt Kap­i­tal­is­mus” gegen das staatliche Pan­demie­m­an­age­ment demonstrieren. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot