15. April 2002 · Quelle: berliner zeitung

Petke droht PDS mit Verfassungsschutz

Petke dro­ht PDS mit Ver­fas­sungss­chutz

Bran­den­burgs CDU dro­ht der PDS einem Bericht des Nachricht­en­magazins “Der Spiegel” zufolge mit dem Ver­fas­sungss­chutz. Die PDS ste­he im Land “nicht unter Naturschutz”, sagte der innen­poli­tis­che Sprech­er der Union, Sven Petke, dem Mag­a­zin. Anlass für die War­nung seien ver­stärk­te Aktiv­itäten der PDS-Hard­lin­er von der Kom­mu­nis­tis­chen Plat­tform. Nach Ansicht der innen­poli­tis­chen Sprecherin der PDS, Ker­stin Kaiser-Nicht, macht sich Petke mit diesen Äußerun­gen “nur lächer­lich”. Eine Gefahr für die Ver­fas­sung in Bran­den­burg gehe nicht von der PDS, son­dern vom Recht­sex­trem­is­mus und der zunehmenden Aus­län­der­feindlichkeit aus. Nach Angaben des Mag­a­zins gab es im Feb­ru­ar eine gut besuchte Lan­deskon­ferenz der Kom­mu­nis­tis­chen Plat­tform, bei der auch der DKP-Lan­desvor­stand vertreten war. Laut “Spiegel” hätte Bran­den­burgs Ver­fas­sungss­chutz zwar die jüng­ste Entwick­lung “zur Ken­nt­nis genom­men”, wollte aber wed­er die PDS noch deren Teilor­gan­i­sa­tio­nen überwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot