6. Juni 2021 · Quelle: Demokratischen Jugendforum Brandenburg (DJB)

Planspiel — Wahlkampf in meiner brandenburgischen Kleinstadt

Am 6. bis 8. August plant der DJB ein Planspiel. Das bietet dir und deinen Freund*innen die Gelegenheit sich wechselseitig politisches Wissen zu vermitteln und städteübergreifend zu vernetzen

Es ist 2021 und Wahlkampf in mein­er bran­den­bur­gis­chen Kleinstadt.
Alle möglichen (und unmöglichen) poli­tis­chen The­men wer­den mit Nachdruck
durch die Gegend gepustet. Wir wollen nicht zuse­hen wie rechte
Dem­a­gogie, Entsol­i­darisierung und pop­ulis­tis­che Mei­n­ungs­mache weit­er an
Raum gewinnen.
Und wir sehen: Je stärk­er die recht­en Diskurse wer­den, desto mehr
gewin­nt nicht nur die Naziszene und AfD-Rechte an Raum, son­dern sind
auch wir und unsere alter­na­tiv­en Räume gefährdet. Oder wir haben keine
und müssen den­noch welche erobern.
Unsere Kle­in­städte in Bran­den­burg haben oft­mals eine spezielle
Gemen­ge­lage. Wer in mein­er Stadt hat eigentlich welche Inter­essen? Wie
nutzen wir die Wider­sprüche und gehen mit unseren eige­nen um? Wie können
wir uns als unab­hängige Linke behaupten? Wie wer­den wir stärk­er und
find­en Bündnispartner?
In einem ganztägi­gen Plan­spiel, mit Vor- und Nach­bere­itung an einem
gemein­samen Woch­enende wollen wir miteinan­der in ver­schiede­nen Rollen
Strate­gien und Hand­lungsmöglichkeit­en erproben. Dabei nehmen wir nicht
nur unsere eigene Rolle ein, son­dern ver­set­zen uns auch in die Situation
von Stadtver­wal­tung, Partei-Szene, Sportvere­ine, Polizei, Lokalzeitung,
fri­daysfor­future, oder, oder .… Wer wirst du sein?

Das Kurt-Löwen­stein-Haus liegt in Wesendahl — nord­west­lich von Berlin,
zwis­chen Bernau und Straus­berg. Anreise kann per Bahn bis Wesendahl
erfol­gen und dann weit­er mit Bus oder Shut­tle; oder per Auto.
Schlaf­plätze und Vol­lverpfle­gung sind einge­plant, sowie alle Utensilien,
die wir für unsere Kle­in­stadt und die Aktiv­itäten dort brauchen. Ein
Großteil ist finanziert, aber trotz­dem brauchen wir noch einen
Teil­nah­me­be­trag von 20–30€ pro Person.

Zur Real­isierung wollen wir für jede Per­son täglich einen Selb­sttest zur
Ver­fü­gung stellen. Da aber jede Pla­nung ger­ade mit dem Blick in eine
Glaskugel ver­bun­den ist, bit­ten wir euch um Ver­ständ­nis für kurzfristige
Änderungen.

Wir freuen uns, wenn ihr das in eure Struk­turen und Freund*innenkreise
rein tragt. Die feste Anmel­dung soll bis ende Juni erfol­gen. Sagt uns
gerne so schnell wie möglich Bescheid, ob ihr Inter­esse habt. Das macht
es für uns einfacher.

Viele Grüße von der Orga und dem Demokratis­chen Jugend­fo­rum Brandenburg
(DJB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Vom 10.–12. Sep­tem­ber ver­anstal­tet die Jugend­bil­dungs- und Freizei­tini­tia­tive Bernau e.V. (biF e.V.) mit lokalen lokalen poli­tis­chen Ini­tia­tiv­en wie „Barn­im für Alle“ und dem „Bürger*innenasyl Barn­im“ einen anti­ras­sis­tis­chen Kongress. 
Anlässlich des Som­mer­fests der AfD auf dem Eber­swalder Mark­t­platz haben wir in der Nacht zum Son­ntag, 22.08.21 die Ver­anstal­tungs­fläche mit liter­weise gereiftem Urin getränkt.
Die AfD ver­sucht gar nicht mehr sich das Deck­män­telchen ein­er demokratis­chen Partei überzuw­er­fen. Im bran­den­bur­gis­chen Wahlkampf gibt sie sich keine Mühe, ihre recht­sradikale Gesin­nung zu verstecken.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot