10. November 2003 · Quelle: LR

Polizei ermittelt gegen rechte Jugendliche aus dem Spreewald

Die Polizei hat Ermit­tlun­gen gegen neun Jugendliche aufgenom­men, die am
Sonnabend in der Nähe des Willis­chza-Wegs «Sieg heil» gerufen und Musik mit
recht­sradikalen Tex­ten gehört haben sollen.

In einem Bauwa­gen fand die Polizei am Sonnabend eine Hak­enkreuz-Fahne sowie
24 CDs, die beschlagnahmt wur­den und jet­zt über­prüft wer­den.

Angetrof­fen wurde ein 21-Jähriger, der in dem Bauwa­gen über­nachtete. Nach
ersten Erken­nt­nis­sen sollen sich in der Nacht vom Fre­itag zum Sonnabend neun
Jugendliche im Alter zwis­chen 13 und 21 Jahren in dem Wagen aufge­hal­ten
haben.

Ein­geleit­et wurde gegen sie ein Ermit­tlungsver­fahren wegen des Ver­wen­dens
von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen.

Pas­san­ten hat­ten die Polizei am Sonnabend über die Vor­fälle ver­ständigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Die Deutsch­land-Tour der pol­nis­chen BM-Band Mgła läuft derzeit nicht nach Plan. Ver­strick­un­gen der Band in extrem rechte Struk­turen führten bere­its zu Konz­ertab­sagen in Berlin und München. Nun soll im Lübbe­nau ein Ersatzkonz­ert stat­tfind­en
Lausitz – Am 4. Feb­ru­ar block­ierten 23 Aktivisti Braunkohle­bag­ger im Abbauge­bi­et der bran­den­bur­gis­chen Lausitz. Mit­tler­weile sind sie den Repres­sion­sor­ga­nen aus­ge­set­zt! Wir sol­i­darisieren uns mit der Aktion und allen von Repres­sio­nen Betrof­fe­nen
Sen­ften­berg — Gestern verurteilte das Amts­gericht den 19-jähri­gen Matthias W. zu ein­er Jugend­strafe sowie zum Ableis­ten gemein­nütziger Arbeit wegen des Angriffes auf eine schwan­gere Frau sowie weit­er­er Frauen und Kinder.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot