30. März 2005 · Quelle: MAZ

Polizisten Hitlergruß gezeigt

(29.03.05)Wittstock (Ost­prig­nitz-Rup­pin)
Als Polizeikräfte des Polizeiprä­sid­i­um Pots­dam am Sam­stag gegen 22.15 Uhr in
Witt­stock, Kyritzer Straße an einem 25-Jähri­gen vor­bei fuhren, skandierte
dieser den Hit­ler­gruß. Daraufhin wen­de­ten die Beamten ihr Ein­satz­fahrzeug,
um den Sachver­halt vor Ort zu klären. Beim Her­an­fahren wurde von der Per­son
wiederum der Hit­ler­gruß gezeigt.

Daraufhin wurde die Per­son in Polizeige­wahrsam genom­men und zur Polizei­wache
Witt­stock gebracht. Dort wurde nach einem Atemalko­holtest von 1,63 Promille
eine Blut­probe durchge­führt und die entsprechende Anzeige gefer­tigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus
Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot