11. Juli 2005 · Quelle: Barnimer Aktionsbündnis gegen Gentechnik

Radtour zu den Genfeldern in Brandenburg

Vom 21.–27. Juli 2005 radeln wir durch den Osten Bran­den­burgs, der zur Zeit größten Anbau­re­gion gen­ma­nip­uliert­er Pflanzen in Deutsch­land. Auf 7 Feldern wer­den ins­ge­samt 123 ha Bt-Mais ange­baut. Auf unser­er Tour wer­den wir all diesen Feldern einen Besuch abstat­ten. Außer­dem wer­den wir die anbauen­den Land­wirte und Fir­men auf­suchen und in den umliegen­den Dör­fern und Städten auf die Prob­lematik aufmerk­sam machen.

Wir wollen nicht vorgeben, welche Aktio­nen es geben wird. Das wollen wir zusam­men mit allen Beteiligten vor Ort entschei­den. Einen Grund­stock an Aktion­s­ma­te­ri­alien haben wir dabei, was wir son­st noch brauchen, müssen wir unter­wegs besor­gen. Über­nacht­en wer­den wir in Zel­ten auf Bauern­höfen und bei Pri­vat­per­so­n­en. Also bringt eure Zelte, Iso­mat­ten und Schlaf­säcke mit.

Bitte meldet euch so schnell wie möglich an, damit wir vernün­ftig pla­nen kön­nen. Nach­fra­gen und Anmel­dun­gen nehmen wir unter gengruppe@dosto.de oder unter 0162/3987982 entgegen.

Pro­gramm

Don­ner­stag, 21.07.

Start 12 Uhr Bahn­hof Straus­berg — Feld in Hohen­stein — Über­nach­tung auf Hof Apfel­traum bei Müncheberg

Fre­itag, 22.07.

Hof Apfel­traum — Feld in Hein­ers­dorf — Über­nach­tung beim Ökospe­ich­er Wulkow

Sam­stag, 23.07.

Ökospe­ich­er Wulkow — Feld in Schön­fließ — Über­nach­tung bei Seelow

Son­ntag, 24.07

Seelow — Feld in Alt­lang­sow — Feld in Gusow — Über­nach­tung in Letschin

Mon­tag, 25.07.

Letschin — Feld in Neu­treb­bin — Über­nach­tung bei Neureetz

Dien­stag, 26.07.

Neureetz — Gen­feld in Neureetz — Über­nach­tung im Haus der Naturpflege Bad Freienwalde

Mittwoch, 27.07.

Aktion in Bad Freien­walde — Abreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Rande der let­zten Mon­tags­de­mo der selb­ster­nan­nten “Frank­furter Freigeis­ter”, kam es zu min­destens einem Über­griff auf Pressevertreter*innen. Das Bünd­niss “Kein Ort für Nazis in Frank­furt (Oder)” zeigt sich sol­i­darisch mit den Betroffnen.
INFORIOT — Am ver­gan­genen Sam­stag, den 14. Mai 2022, zogen über 150 Men­schen durch Frank­furt (Oder), um auf die men­sche­nun­würdi­gen Bedin­gun­gen für Geflüchteten an den EU-Außen­gren­zen, aufmerk­sam zumachen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot