11. Juli 2005 · Quelle: Polizeibericht

Auseinandersetzung im Imbiss

Rheins­berg. Am 10.07.05, gegen 23.15 Uhr, wurde der Polizei mit­geteilt, dass es gegen 23.00 Uhr zu ein­er Auseinan­der­set­zung in einem Imbiss in Lin­dow, Straße des Friedens gekom­men ist. Nach ersten Erken­nt­nis­sen kam es zunächst zu ein­er ver­balen Auseinan­der­set­zung zwis­chen dem 51-jähri­gen türkischen Imbiss­be­treiber und einen 33-jähri­gen Gast, wobei der 33-Jährige den Imbiss­be­treiber ver­bal, u. a. auch mit nach bish­eri­gen Ermit­tlun­gen aus­län­der­feindlichen Parolen, belei­digte. In der weit­eren Folge kam es zu ein­er kör­per­lichen Auseinan­der­set­zung zwis­chen den bei­den Män­nern, wobei der 33-Jährige leicht ver­let­zt und vor Ort ambu­lant durch Ret­tungskräfte behan­delt wurde. Bei­de Per­so­n­en, die erhe­blich unter dem Ein­fluss von Alko­hol (Gast: 2,51 Promille/ Imbiss­be­treiber: 1,33 Promille) standen, wur­den in das Gewahrsam der Polizei­wache Neu­rup­pin gebracht. Blu­tent­nah­men wur­den ange­ord­net und durchge­führt. Nach ihrer Aus­nüchterung kön­nen sich bei­de Män­ner am heuti­gen Tage zum Sachver­halt äußern. Die Ermit­tlun­gen der Krim­i­nalpolizei bezüglich der Kör­per­ver­let­zung und des Ver­dacht­es der Volksver­het­zung dauern gegen­wär­tig an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — hier­mit möcht­en wir euch gern am Fre­itag, den 01. Juli 2022 ab 15 Uhr, anlässlich des 30. Todestages des damals Woh­nungslosen Lehrer Emil Wend­land zu den Gedenkver­anstal­tung in Neu­rup­pin ein­laden und hof­fen auf eine bre­ite Beteiligung.
Exem­plar­isch für die antifaschis­tis­che Gedenk-&Erinnerungsarbeit haben wir uns für das Jahr 2022/23 einige erin­nerungspoli­tis­che Ereignisse aus­ge­sucht, die wir gemein­sam gestal­ten und begleit­en wollen. Wir rufen dazu auf, sich an diesen zu beteiligen
Neu­rup­pin — Anlässlich des 76. Jahrestages des Sieges über Nazi-Deutsch­land gedacht­en wir, als Soziales Zen­trum JWP „Mit­ten­Drin“, den Befreier*innen und eröffneten den Gedenkgarten “Auszen­Drauszen”, welch­er an die NS-Ver­brechen erin­nern soll.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot