4. Mai 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Rechte” Musik in Oranienburg

ORANIENBURG Die Polizei hat am Don­ner­stag gegen 15 Uhr zwei Frauen und zwei Män­ner im Alter zwis­chen 20 und 22 Jahren auf dem Park­platz vor der Gedenkstätte und dem Muse­um Sach­sen­hausen vor­läu­fig festgenom­men. Den Beamten war zuvor mit­geteilt wor­den, dass dort mehrere Per­so­n­en in einem Auto sitzen und laut­stark recht­sradikale Musik abspie­len. Die Polizeibeamten beschlagnahmten vor Ort mehrere CD. Die vier Tatverdächti­gen aus dem Kreis Ober­hav­el wur­den zur Polizei­hauptwache Oranien­burg gebracht. Die Beschuldigten strit­ten bei der Vernehmung ab, auf dem Park­platz rechte Musik abge­spielt zu haben. Die Auswer­tung der Ton­träger ist noch nicht abgeschlossen. Die Ermit­tlun­gen der Krim­i­nalpolizei dauern weit­er an. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Sam­stag, 10.07.21, 14:00 Uhr, Oranien­burg: Dieses Jahr jährt sich der Todestag von Erich Müh­sam zum 87ten Mal. Er wurde 1934 im KZ Oranien­burg von Faschis­ten grausam gefoltert und ermordet.
Gün­ter Morsch Gün­ter Morsch und der Kampf gegen den Recht­sex­trem­is­mus: Der His­torik­er hat die Gedenkstätte und Muse­um Sach­sen­hausen geleitet.
Beken­ner­schreiben: Wir haben in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai 2021 die Stromver­sorgung der Baustelle der Tes­la-Giga-Fab­rik in Grün­hei­de bei Berlin gekappt, indem wir an sechs überirdisch ver­legten Hochspan­nungsk­a­beln Brand gelegt haben.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot