2. Oktober 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Rechter Übegriff in Potsdam

Gegen den 23-jähri­gen Haupt­täter ein­er Kör­per­ver­let­zung mit frem­den­feindlichem Hin­ter­grund — nicht gegen einen 19-Jähri­gen, wie von der Polizei irrtüm­lich ver­meldet — erließ das Amts­gericht Pots­dam auf Antrag der Pots­damer Staat­san­waltschaft am Mon­ta­gnach­mit­tag Haft­be­fehl. Der Pots­damer wurde in eine Jus­tizvol­lzugsanstalt gebracht. Die Straftat hat­te sich am Don­ner­stagabend in ein­er Straßen­bahn ereignet, in der der Beschuldigte zusam­men mit einem 19-jähri­gen Kom­plizen die Fahrgäste anpö­belte und zwei später hinzugestiegene Afrikan­er belei­digte sowie kör­per­lich angriff. Der ermit­telte Haupt­täter hat­te am Son­ntagabend eine weit­ere Straftat verübt. Er wurde bei ein­er Sachbeschädi­gung in ein­er Straßen­bahn gestellt. Der angetrunk­ene Mann (1,93 Promille) trug einen Schla­gring bei sich und war zur Ver­hin­derung weit­er­er Straftat­en in den Polizeige­wahrsam gebracht wor­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.
Im Gedenken an Micha tre­f­fen wir uns am Sam­stag den 31. August 2019 zu ein­er Gedenkkundge­bung um 17 Uhr am Stein der Inter­na­tionalen Brigaden „Tre­ff­punkt Freizeit“ in Pots­dam.
Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot