2. Oktober 2002 · Quelle: MOZ/Mittwoch, 02. Oktober 2002

Neue Dienstausweise für Brandenburgs Polizisten

Frank­furt (Oder) (ddp-lbg). Bran­den­burgs Polizis­ten erhal­ten neue Dien­stausweise. Sie sind durch ein Holo­gramm vor Fälschun­gen geschützt, sagte ein Sprech­er des Polizeiprä­sid­i­ums Frank­furt (Oder) am Mittwoch. Die neuen Dien­stausweise haben Scheck­karten­for­mat. Für Vol­lzugs­be­di­en­stete wer­den sie in Grün und für Ver­wal­tungsmi­tar­beit­er in gelb aus­gegeben.

Auf den Ausweisen sind auch Angaben zu Anschrift und Erre­ich­barkeit der Polizei aus­ge­druckt. Außer­dem enthält die Karte Per­son­alien des Beamten. Die neuen Ausweise dienen aber nicht nur als Legit­i­ma­tion gegenüber den Bürg­ern. Ein inte­gri­ert­er Chip eröffnet polizei­in­tern vielfältige Nutzungsmöglichkeit­en, vor allem als Zugangss­chlüs­sel für den Com­put­er. Auf dem Chip lassen sich aber beispiel­sweise auch Zugangs­berech­ti­gun­gen für elek­tro­n­isch gesicherte Räume oder die Dat­en für die Arbeit­szeit­er­fas­sung spe­ich­ern. (Inter­net: www.polizei.brandenburg.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
Demon­stra­tion am 18.05. um 15 Uhr ab Frankfurt(Oder) Bahn­hof.
Für ein Ende des Wegschauens, Refugees Wel­come!
Wie die AfD ver­sucht, auf Kom­mu­nal- und Lan­desebene bürg­er­liche Poli­tik, Macht­streben und die nation­al­is­tis­che Wende zu vere­inen

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot