21. Juli 2004 · Quelle: AJL Bernau

Rechtsextreme überfielen Jugendliche im Stadtpark

(Alter­na­tive Jugendliste Bernau) Am Mon­tag, dem 19.Juli, um ca. 23.30 Uhr kam es im Bernauer Stadt­park zu einem Angriff auf eine Gruppe alter­na­tiv­er Jugendlich­er durch zwei
Recht­sex­trem­is­ten. Die Angreifer fie­len zuerst dadurch auf, dass sie grölend und gegen Mülleimer tre­tend durch den Park liefen. Danach steuerten sie auf eine Gruppe alter­na­tiv­er Jugendlich­er zu. Ein­er der Bei­den gab sich mit Sprüchen wie ?ihr scheiß Zeck­en? oder ?ihr seit doch eine niedrigere Rasse? sofort als Recht­sex­trem­ist zu erken­nen. Kurz darauf stürzte er sich auf einen der Jugendlichen. Der zweite Recht­sex­trem­ist trat mehrmals vor allem auf die
anwe­senden Frauen ein. Glück­licher­weise erlitt kein­er der Jugendlichen ern­sthafte Ver­let­zun­gen, im Gegen­teil zu einem der Angreifer, der mit blu­ten­der Nase immer wieder dro­hte die Jugendlichen ?abzuk­nallen?.

Nach­dem die alarmierte Polizei ein­traf, wur­den die bei­den Angreifer festgenom­men und Anzeige erstat­tet.

www.ajl-bernau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Am 10.10.2019 wur­den in ein­er koor­dinierten Aktion Geflüchtete aus ver­schiede­nen Orten in Bran­den­burg von der Polizei abge­holt und zwangsweise in die Botschaft des Tschad nach Berlin gebracht.
Barn­im – Schul­ter­schluss mit NPD und das Ausleben von Law and Order Phan­tasien – Hans Link ist Box­train­er, Chef ein­er Secu­ri­ty Fir­ma unter dessen Deck­man­tel er Anti-Antifa Recherche betreibt.
Bernau – Das Net­zw­erk für Weltof­fen­heit lädt zum Erzählcafé am 01.11.2019 um 19.00 Uhr in der Galerie Bernau. Der Abend dient zum Aus­tausch von erlebten Geschichte(n) zu 1989 aus unter­schiedlichen per­sön­lichen Per­spek­tiv­en.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot