5. April 2002 · Quelle: berliner zeitung

Reisen gegen Rechts — nach Birmingham

Reisen gegen Rechts — nach Birm­ing­ham

Zwölf Jugendliche starteten Tour zu Gewal­topfer Mar­tin

MAHLOW. Zum ersten Mal hat eine rechte Gewalt­tat in Bran­den­burg konkrete pos­i­tive Fol­gen: Am Don­ner­stag brachen zwölf Jugendliche aus Mahlow und Umge­bung — kleinen Vororten im Süden von Berlin — in die englis­che Mil­lio­nen­stadt Birm­ing­ham auf, um den schwarzen Briten Noel Mar­tin zu besuchen. Der heute 42-jährige gebür­tige Jamaikan­er war 1996 in Mahlow nach dem Angriff zweier Neon­azis schw­er ver­let­zt wor­den. Sie hat­ten ihm bei voller Fahrt einen Stein ins Auto gewor­fen, das daraufhin gegen einen Baum raste. Noel Mar­tin, der seit­dem vom Hals abwärts gelähmt ist, regte bei einem viel beachteten Besuch in Mahlow im vorigen Jahr einen regelmäßi­gen Jugen­daus­tausch mit Birm­ing­ham an — der jet­zt begonnen hat.
Die zwölf Jugendlichen im Alter zwis­chen 14 und 16 Jahren sollen allerd­ings kün­ftige Fahrten erst ein­mal vor­bere­it­en. Sie wer­den auf ihrer ein­wöchi­gen Tour unter anderen von der Sozialar­bei­t­erin Dörthe Shead vom Mahlow­er Jugend­klub “Oase” begleit­et. Zweck der Reise, finanziert mit knapp 8 000 Euro aus Lot­tomit­teln, ist es zunächst, die vielfältige Zuwan­der­erkul­tur Birm­ing­hams ken­nen zu ler­nen: In der Indus­triemetro­pole in den Mid­lands leben seit Jahrzehn­ten Zig­tausende vor allem karibis­ch­er und indis­ch­er Immi­granten. Über diese mul­ti­kul­turelle Nor­mal­ität will Noel Mar­tin den Jugendlichen erzählen, um Vorurteile und Missver­ständ­nisse gegenüber Aus­län­dern auch in Deutsch­land abbauen zu helfen.

So ste­hen neben Geprächen mit Mar­tin auch Tre­f­fen mit gle­ichal­tri­gen Jugendlichen aus Birm­ing­ham auf dem Pro­gramm, dazu Stadterkun­dun­gen, ein Musik-Work­shop mit dem Reg­gae-Star Pato Ban­ton und gemein­same Nach­mit­tage in englis­chen Fam­i­lien. Auch Bran­den­burgs Bil­dungsmin­is­ter Stef­fen Reiche (SPD) will Noel Mar­tin und die deutsche Gruppe am Mon­tag tre­f­fen. Mit Vertretern der Stadt Birm­ing­ham sind zudem Gespräche über eine Schul­part­ner­schaft geplant.

Der vom Land mit gut 25 000 Euro aus­ges­tat­tete “Noel-and-Jacque­line-Mar­tin-Fonds” soll noch in diesem Jahr eine zweite Jugend­fahrt nach Birm­ing­ham ermöglichen. Noel Mar­tin selb­st hat­te sich aus­drück­lich gewün­scht, dass recht­sori­en­tierte Jugendliche daran teil­nehmen. Das ist bei diesem ersten Besuch noch nicht der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.
Anlässlich des erneuten Lan­desparteitages der AfD Bran­den­burg (am 02.02.2019) im See­ho­tel Rangs­dorf, geht auch die Demo unter dem Mot­to „ Gesicht zeigen gegen Recht­sruck“ in eine zweite Runde. Los geht es um 12:30 am Bahn­hof Rangs­dorf.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot