21. August 2002 · Quelle: asn cottbus

s u b n e t — wieder mal was aus cottbus

beim virtuellen teil des antifa schul­netz aus cot­tbus gibt es was neues.

näm­lich s u b n e t. 

inter­net — das mit den möglichkeiten

die idee zu s u b n e t gab es bei einem besuch unser­er alten web­seit­en, die noch bei tri­pod rum­liegen. beim aufruf der seite ploppte näm­lich ein wer­be­fen­ster auf — etwas, was auf den akutel­llen asncottbus.org seit­en nicht passiert. mitzubekom­men, wie unan­genehm lästig solche auf­plop­pen­den oder ständig präsen­ten wer­be­fen­ster sind brachte s u b n e t auf den plan. 

denn mit dem kauf unser­er domain www.asncottbus.org beka­men wir zusät­zlich noch die möglichkeit 50 sub­do­mains zu nutzen. da wir diese 50 sub­do­mains aber niemals alle nutzen, wollen wir sie verleihen. 

wahrschein­lich gibt es ne menge von leuten, ini­tia­tiv­en oder grup­pen, die ihre eigene home­page betreiben. aus kosten­grün­den liegt es dann meist nahe, auf “kosten­losen” web­space zurück­zu­greifen. der nachteil ist, daß die webadressen dann immer furcht­bar lang sind, oder nicht so repräsen­ta­tiv wirken. der näch­ste schritt ist dann meist, sich eine “kosten­lose” sub­do­main zu besor­gen. dieser meist von fir­men ange­botene ser­vice ist nur deswe­gen kosten­los, weil auf jeden fall immer wer­bung auf­taucht, wenn diese “kosten­lose” domain aufgerufen wird. 

dont call it service

da daß ziem­lich nervig ist und wir noch ca. freie 40 sub­do­mains haben, dacht­en wir uns, daßß wir diese auch gerne kosten­los an inter­essierte grup­pen und ini­tia­tiv­en vergeben wollen. 

der nachteil ist, daß die domain dann so aussieht:

www.euer_name.asncottbus.org.

wenn euch das nicht stört, dann besucht mal s u b n e t auf www.subnet.asncottbus.org. dort kön­nt ihr sehen, wie ihr an eure “wun­schdo­main” kommt , welche subs wann autaucht­en oder ver­schwan­den und welche subs es aktuell gibt. 

bis dahin und hof­fentlich war das jet­zt nicht allzu technisch…

euer asn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wie Ver­schwörungs­the­o­rien unser Denken bes­tim­men — Ver­anstal­tun­gen am 15. Okto­ber in Cot­tbus und am 22. Okto­ber in Potsdam.
Nach knapp 10 Jahren antifaschis­tis­ch­er Inter­ven­tion in Cot­tbus hat
Cot­tbus Naz­ifrei beschlossen, das Bünd­nis aufzulösen. Das Ziel, den
jährlichen Nazi­auf­marsch am 15. Feb­ru­ar zu ver­hin­dern, kon­nte erre­icht werden.
Der für gestern anber­aumte Ver­hand­lung­ster­min am Amts­gericht Cot­tbus gegen Thomas Andy S., Neon­azi und Kampf­s­portler aus Sprem­berg, wurde erneut verschoben. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot